Hoher Ölverbrauch

madignu

Mitglied
Beiträge
5
Moin, meine Brixton Felsberg 250 ist von 3/21 , aber noch Euro 4, und ich musste nach 650 km Öl nachfüllen da es auf Minimum war. Habe einen Ölwechsel machen lassen und jetzt nach weiteren 300 km ist die Anzeige wieder auf Minimum. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
 

malzberater

Mitglied
Beiträge
167
Motorrad
Cromwell 125 ABS
Ölverbrauch war bis jetzt glaube ich hier noch kein Thema.
Ich würde als erste Maßnahme eine regelmäßige (alle paar Tage) Kontrolle durchführen. Dabei auch nachschauen, ob Öl am oder unterm Motorblock ist.
Dadurch kannst du ausschließen, das es eine Undichtigkeit gibt, oder beim Ölwechsel einfach nur zu wenig eingefüllt wurde.
Wenn du das als Ursache ausschließen kannst, ab zum Händler, du hast schließlich Garantie.
 

madignu

Mitglied
Beiträge
5
der Ölwechsel war beim Händler und er hat auch Ventilspiel etc. was man so prüft gemacht. Man sieht nichts, keine ölflecken alles sauber. Er will Montag beim Hersteller anfragen, da ich in Minden gekauft habe und ich jetzt aber in Husum wohne und dort auch die Werkstatt ist. Im Motorradladen meinen die, da muss ein neues Motorrad her. Wer will schon ein 2 Monate altes Bikes mit so einem reparierten schaden. Das muss man beim Weiterverkauf sicher angeben
 

RinKur

Rasendes Rennschnecken-Mädchen
Beiträge
1.408
Motorrad
Motron Ideo 125
Erstmal Herzlich Willkommen im Forum! :) ✌️
Allzeit Gute Fahrt, wenn auch gerade wahrscheinlich ein wenig schwierig bei dir ist, wie mir scheint.

Dein Problem klingt ja soweit erstmal nicht schön. Mir stellen sich aber einige Fragen. Du sagst, deine jetzige Werkstatt hat den Ölwechsel gemacht. Hast du direkt danach geschaut, wie voll es ist? Damit will ich nicht sagen, das deine Werkstatt was falsch gemacht hat. Mir geht's nur um den "Status Quo" direkt nach den Ölwechsel. Manchmal hat man leider gerad den Tag erwischt, an dem der Lehrling irgendwie keine Lust hatte zum Kontrollieren und so dann wirklich nur "min" rein gefüllt wurde.
Hat dein Werkstatt-Mensch sich alles angeschaut? Weil einfach nur "Da muss eine neue Maschine her." find ich ein wenig sehr schnell, ohne zu wissen, was eigentlich das Problem ist. Dient nur der reinen Information für uns/mich.
Das man so absolut gar nix sieht, wo das Öl hinfließen könnte, würde mich sehr wundern. Ich weiß gerad nicht, was bei den 250er an Öl reinpasst. Bei den 125er sind es ca. 1 Liter, aber selbst da fallen ja schon 50ml auf, wenn die irgendwo hinfließen. Es ist dann gefühlt einfach mal alles siffig.
 

BRIXWOLF

Mitglied
Beiträge
417
Motorrad
Saxby 250
Ich würde mal nachfragen wie viel Öl die einfüllen. Wenn sich jemand auf den Aufdruck auf dem Motor verlässt sollen da 1.3L rein. Das ist falsch - es sind, so wie im Handbuch beschrieben, 1.7L. (1.3 waren es beim Originalen GN250 Motor. Ich vermute, dass durch die neuen Motordeckel das Volumen gestiegen ist.)

Ab Werk war meine 250 auch unterfüllt. Glücklicherweise habe sofort am Anfang mal einen Ölwechsel gemacht und das mitbekommen.
Wenn man in einen kalten leeren Motor einen neuen Filter einsetzt und 1.7L einfüllt, ist das Schaumglas erst mal Rand voll. Nach 2 Minuten vor sich hin tuckern lassen oder einer Runde fahren - ist das Schaumglas leer. Wenn man es jetzt mal über Nacht stehen lässt ist der Ölstand exakt mittig.
Vielleicht ist auch das nur dein Problem. Lass mal eine Nacht stehen und schau dann nochmal nach ...

Siehe
Ölwechsel
 

Chris66

Mitglied
Beiträge
1.284
Motorrad
BX 125 racing-green, RE INT orange-chrush
Mit dem Schauglas ist es so eine Sache. Auch bei meiner INT ist Alles OK wenn ich sie vom Hauptständer abbocke, dann ein paar Meter von Hand schiebe und wieder aufbocke, dann ist das Glas leer. Nach kurzer Wartezeit wieder Alles OK. Hat mit den verschiedenen Kammern beim Twin Motor zu tun, virlleicht ist das auch bei der 250er so, wie @BRIXWOLF richtig anmerkt!
 

madignu

Mitglied
Beiträge
5
Das sind gute Tipps, frage ich mal wieviel reingekommen ist. Danach war das Sichtfenster voll. Von einem Foto zum nächsten habe ich jetzt 100 ml nachgeschüttet. Damit ich von Kiel wieder nach Hause komme in Husum. Kenne mich mit schrauben leider gar nicht aus, bin Frau und blond!!!!😜
Ergänzung ()

Hier das Foto nachdem ich 100 ml nachgefüllt habe
 

Anhänge

  • 2E2D2378-1E47-441E-8C26-E5EF51E31DB2.jpeg
    2E2D2378-1E47-441E-8C26-E5EF51E31DB2.jpeg
    154,2 KB · Aufrufe: 31
Zuletzt bearbeitet:

Chris66

Mitglied
Beiträge
1.284
Motorrad
BX 125 racing-green, RE INT orange-chrush
Alles gut, aber bitte auch nicht zuviel Öl rein, denn dann kann es passieren, dass Teile am Öl aufklatschen und so Ölschaum gebildet wird, der dann nicht mehr gepumpt werden kann, dann selber Effekt wie zuwenig Öl.
Jedenfalls gib alle hier genannten Hinweise an Deine Werkstatt, die können damit sicherlich was anfangen.
 

Flat Eric

Mitglied
Beiträge
676
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Die Differenz von max. bis min. ist bestimmt etwa 0,5 - 0,6 Liter ( geschätzt nicht probiert ) solange der Ölstand dazwischen ist macht es wenig Sinn 100 ml nachzukippen und sich huschig zu machen finde ich .
Ölstand immer am gleichen Ort prüfen, beide Räder auf dem Boden , auf dem Hauptständer steh das Bike leicht nach vorne geneigt .
Wenn der Motor Öl verbrennt riecht und sieht man das (blauer Rauch) .
 

Flat Eric

Mitglied
Beiträge
676
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Das sind gute Tipps, frage ich mal wieviel reingekommen ist. Danach war das Sichtfenster voll. Von einem Foto zum nächsten habe ich jetzt 100 ml nachgeschüttet. Damit ich von Kiel wieder nach Hause komme in Husum. Kenne mich mit schrauben leider gar nicht aus, bin Frau und blond!!!!😜
Ergänzung ()

Hier das Foto nachdem ich 100 ml nachgefüllt habe
Deinem Foto nach ist jetzt zu viel Öl drin (über maximum)
Warum füllst denn überhaupt nach ?
Solange nicht minimum erreicht ist völlig sinnfrei .
 

madignu

Mitglied
Beiträge
5
Ich würde sagen zwischen min und max sind 300 ml. Ist mein 6. Motorrad, musste noch nie nachfüllen zwischen den Ölwechseln. Deshalb das recherchieren
 

Anhänge

  • DA5C7946-86AD-4750-AFC8-28E91B677C54.jpeg
    DA5C7946-86AD-4750-AFC8-28E91B677C54.jpeg
    189,9 KB · Aufrufe: 17

CeHa

Mitglied
Beiträge
68
Motorrad
Saxby 250
Es gibt scheinbar sehr unterschiedliche Methoden, den Ölstand zu messen. Ich habe vor einer Weile einfach mal direkt bei Brixton nachgefragt, da das Handbuch hier nicht hilft. Und von Brixton kan folgende Anweiung, an die ich mich seitdem einfach immer halte:

1. Starten Sie den Motor.
2. Stellen Sie das Fahrzeug auf den Hauptständer.
3. Nach ca. 3 Minuten stellen Sie den Motor ab und warten Sie eine Minute.
4. Kontrolle Schauglas
 

madignu

Mitglied
Beiträge
5
Moin, hab ich auch so gemacht. Inzwischen sieht man nach der Fahrt Öltropfen und Flecken unter dem Motorblock und heute gibt es Nachricht vom Hersteller wie es weitergeht. Denn das Öl ist tatsächlich weg
 

Ähnliche Themen

Erledigt Verkaufe Cromwell 125 / 8 Wochen alt.

Custom Felsberg 250

Cromwell Stummellenker Cromwell 250

Lange Strecken auf der 250

Schalten in kupiertem Gelände

Oben