Glück auf!

Dieses Thema im Forum "Vorstellungsgespräche" wurde erstellt von hobbes, 24.01.2018.

  1. hobbes

    hobbes Mitglied

    Beiträge:
    8
    Grmbl....:mad::mad::mad::mad:
    Hatte jetzt so einen schönen Text geschrieben um mich hier im Forum vorzustellen und mit einem Klick war alles weg :(:(:(.

    Na, ja, dann nochmal von vorn.....

    Also, ich heiße Frank, wohne seit kurzem in Gelsenkirchen (vorher in Essen), bin also ein Kind des Ruhrgebiets :).
    Ich gehöre mit 53 Jahren der ü50 Fraktion hier im Forum an (bin ich eigentlich der Älteste hier?).

    Fahre noch einen Kymco People GT300 Roller, möchte mir mit einer Brixton aber gerne noch mal den Wind um die Nase wehen lassen.
    Erwarte von der Motorleistung zwar nichts Tolles, aber in der Ruhe liegt die Kraft :rolleyes:.

    Möchte mir nächste Woche eine SK8 zulegen, da ich sie günstig bekommen könnte (2350,- Euro)und ich sie etwas schöner finde als die Basisvariante BX 125 (auf das Longboard kriegt mich aber keiner ;)).
    Weiß eigentlich jemand, ob die SK8 auch die gleiche Höhe wie die Scrambler hat?
    Die finde ich eigentlich noch schöner (in Grün), die wäre aber 350- Euro teurer als die SK8...
    Das Aussehen der Scrambler hat mich eigentlich auch dazu verleitet mir eine Brixton zu holen.
    Finde eine Mash Black Seven auch sehr schön, glaube nur, dass die Qualität der Brixton besser ist, als die von Mash. Ich hoffe mal das stimmt :cool:
    Könnt ihr mir noch irgendwelche Tipps geben worauf ich achten sollte wenn ich sie kaufe und einfahre?
    Das mit den losen Schrauben und den lockeren Kabeln habe ich ja schon gelesen, aber vielleicht gibt es ja noch etwas, was zu beachten wäre.

    So, viel Input, aber vielleicht hat ja jemand Lust mir zu antworten.:rolleyes:
    Sonst hört ich demnächst im Forum von mir, wenn ich euch mich Fragen zutexte :eek:.

    Schönen Abend noch,

    Frank
     
  2. woody69

    woody69 Mitglied

    Beiträge:
    167
    Willkommen hier. Beim durchstöbern der Beiträge wirst du bestimmt schon einige Fragen beantwortet bekommen;)
    Einfahren nach Bedienanleitung ist sicher nicht verkehrt. Mir war nur der erste Ölwechsel zu lang im Intervall. Da Getriebe, Motor und Kupplung alles im selben Öl läuft und der Filter eher einem Teesieb gleicht, hatte ich bammel wegen Abrieb im Öl während der Einfahrphase. War auch gut so! Nach 300 km war schon gut was drin im "Grobfilter".
     
  3. DieselDriver

    DieselDriver Mitglied

    Beiträge:
    452
    Auch ein Hallo von mir.
    Die Leistung bei der 125cc Brixton ist bergauf ein Manko, aber ansonsten macht sie viel Spaß.
    Es soll neben der 250cc aber auch eine 300cc und 500cc kommen.
     
  4. hobbes

    hobbes Mitglied

    Beiträge:
    8
    Ja, das mit dem verfrühtem Ölwechsel ist wohl eine gute Idee :).
    Auf die hubraumstärkeren Brixton will ich nicht warten, da bin ich zu ungeduldig ;).
    Außerdem werden sie auch teurer und schwerer sein und das ist beides nichts für mich.
    Zum Rasen kann ich ja immer nch den Roller nehmen, der hat ja 30 PS :cool::cool::cool:.

    Bin nur nicht soooo sicher, ob ich das Richtige tue, da ich schon ein wenig Angst von der Verarbeitung habe.
    Und dann wäre da noch diese:
    https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/...searchId=c175c7f9-3690-92a4-54ee-828d2fab8d50

    die ich vom Styling irgendwie auch total cool finde :D:D.

    Aber nein, es wird die SK8 :):):).

    LG,

    Frank
     
  5. woody69

    woody69 Mitglied

    Beiträge:
    167
    Die Verarbeitung wird sich nicht so gewaltig unterscheiden;) Diese Chinamotorräder haben in etwa die gleichen Verarbeitungsstandarts.
     
  6. hobbes

    hobbes Mitglied

    Beiträge:
    8
    So, meine mir angedachte SK8 ist leider vom Händler anderweitig verkauft worden :(:(:(.
    Jetzt hab ich dann ein wenig mehr Zeit zum Suchen und Überlegen, welches Modell es genau sein soll...
    Aber das mit dem Kettenschlagen stimmt mich echt nachdenklich :eek:.
    Wenn 12 von 82 Mitgliedern dieses Problem haben scheint es sich ja nicht um einen Einzelfall zu handeln.

    Na ja, schaun wir mal.

    In die Optik bin ich auf jeden Fall noch echt verliebt :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

    LG,

    Frank
     
  7. M'M

    M'M Mitglied

    Beiträge:
    73
    Also ich bin jetzt bei über 800km und mir ist nix mit der Kette aufgefallen
     
  8. DieselDriver

    DieselDriver Mitglied

    Beiträge:
    452
    @hobbes: Meinst du mit "Kettenschlagen" das Verhalten der Kupplung, dass diese bei warmen Motor nicht mehr so präzise einkuppelt wie im kalten Zustand (dies wurde hier im Forum schon diskutiert) oder etwas anderes?
    An eine Diskussion über das Schlagen der Kette ist mir nichts bekannt.
     
  9. woody69

    woody69 Mitglied

    Beiträge:
    167
    Ich denke, dass ist damit gemeint. Durch die ruppige Kupplung gibt's eine Art Schlag bei der Kette. Bei frisch gespannter Kette ist es erstmal wieder besser, lässt aber bei Ausdehnung der Kette wieder nach bzw das ruckartige Einkuppeln wird wieder mehr spürbar. Das ist aber bei meiner Romet nicht viel anders!
    Ich denke es liegt auch am Zusammenspiel von Kupplung und Getriebe oder an der "Feinabstimmung" vom ganzen Antrieb.
     
  10. DieselDriver

    DieselDriver Mitglied

    Beiträge:
    452
    Alles klar, bei meiner BX125 ist es nicht so dramatisch - ich fahre meistens sehr materialschonend.
    Bei meinem ersten Service musste die Kette nicht mal nachgespannt werden. Und auch jetzt nach ca. 2500 Kilometer ist das Kettenspiel auch noch absolut in der Toleranz.
    Zu straffe Ketten belasten übrigens auch die Lager unnötig.
     
  11. hobbes

    hobbes Mitglied

    Beiträge:
    8
    Hallo!

    Ja, ich meine wohl das Problem des unsauberen Einkuppelns.
    Bin ja noch keine Brixton Probe gefahren und kann nur vermuten, dass dies das Problem der anderen Fahrer ist...
    Hatte ja, wie schon mal geschrieben, eine Hyosung Karion, wo das Problem des Kettenschlagens auch nach Austausch der Kette immer noch so extrem war und ich sie deshalb verkauft habe.
    Das möchte ich natürlich bei einem Neukauf nicht kostenlos dabei bekommen :eek::eek::confused::confused:;);).
    Ja, dann werde ich wohl erstmal eine Probefahrt machen bevor ich kaufe.

    LG,

    Frank
     
  12. woody69

    woody69 Mitglied

    Beiträge:
    167
    Eine Probefahrt wäre eh ratsam wenn man keine Abstriche oder Kompromisse in kauf nehmen möchte. Das trifft besonders für die Chinamotorräder zu! Man sollte sich schon bewusst sein, dass man für deutlich weniger Geld keine Qualität wie BMW oder Honda erwarten darf. Es ist durchaus von Vorteil da auch selber schrauben zu können! Und auch zu wollen;)
    Aber da dieses "Kettenschlagen" mit Ausdehnung der Kette zunimmt, könnte es bei einer Probefahrt mit relativ neuer Maschine noch garnicht auftreten.
     
  13. DieselDriver

    DieselDriver Mitglied

    Beiträge:
    452
    Ja, wobei Royal Enfield wird z.B. in Indien gefertigt und hat eine relativ gute Qualität. BMW lässt die Byby-GS auch in Indien fertigen, wobei die erste Motorengeneration musste zurückgerufen werden, da vermehrt Motorschäden aufgetreten sind.
     
  14. woody69

    woody69 Mitglied

    Beiträge:
    167
    Klar haben alle Hersteller mal Serienprobleme und lassen in "billigen"Ländern produzieren. Aber wir bewegen uns hier mit Brixton &Co schon eher im Billigsegment mit endsprechender "Qualitätssicherung/kontrolle". Da brauchen wir uns glaube nix vormachen.
    Man denke nur an die super Kabelverlegung unter dem Schutzblecho_O Gut freiliegend für jedes Steinchen erreichbar und zum durchscheuern schreiend:D
    Die Gefährte sehen echt geil aus und machen richtig Spaß, aber man muss schon etwas mehr Aufwand in Kauf nehmen. Dessen sollte man sich vorher halt schon bewusst sein.
     
  15. DieselDriver

    DieselDriver Mitglied

    Beiträge:
    452
    Ja, wobei diese kleinen "Fehler" kann man und sollte sie gleich zu Beginn beseitigen. Ich hab nur Angst, dass das Motorsteuergerät mal versagt, beim Rest mach ich mir nicht so sehr Sorgen.
     
  16. hobbes

    hobbes Mitglied

    Beiträge:
    8
    Gut finde ich im Forum, das man immer neue Dinge erfährt, auf die man bei einer neuen Brixton achten sollte!

    Könnte man für den geneigten Leser nicht mal einen Dauer-Threat aufmachen, in dem man nachlesen kann, worauf man nach dem Kauf achten und wo sie optimiert werden muss?

    LG,

    Frank

    PS: Hatte schon mal eine Skyteam Monkey, weiß also die Qualität aus China schon einzuschätzen!
    Aber wie sagte mein Verkäufer damals dazu: " Die Dinger fahren millionenfach in China rum. Da werden sie sich nicht die Mühe machen, uns nur die schlechten Exemplare zu schicken" ;););).
    Und rostende und lockere Schrauben sind ja quasi im Kaufpreis enthalten :).

    Schönes Wochenende!