Fehlercodes auslesen

Paddelbrix

Mitglied
Beiträge
10
Hallo zusammen,

bei mir leuchtet seit ein paar Wochen die Motorkontrollleuchte.
Da der Händler etwas weit weg ist, wollte ich den Fehler selbst auslesen und löschen.

Ich habe mir hierfür folgendes Kabel gekauft:
Adapter 6PIN auf ODB2: Link
ODB2 Bluetooth Gerät von BerryKing. Dieser hat 3 LEDs. Power ODB und PC.

Dazu nutze ich das Programm "Torque".

Leider bekomme ich es hiermit aber nicht hin den Code auszulesen. Im Display wird mir angezeigt, dass die Verbindung mit der ECU nicht hergestellt werden kann.

Hat jemand hier Erfahrungen, vielleicht auch mit der App "Torque"?

Im Forum habe ich auch gelesen, dass einige mit einem günstigen Lesegerät die Fehler auslesen konnten, daher habe ich mir dieses gekauft (Link).
Leider kann das Gerät auch keine Fehler auslesen. Hat jemand mit einem anderen, oder vielleicht sogar diesem Gerät Erfahrungen gemacht?

Wenn jemand weiß, welches Protokoll genutzt wird, wäre ich auch über eine Info dankbar!



Der Vollständigkeit halber: Ich fahre eine Brixton Cromwell 125, Euro 5, BJ 2021
 

Chemiepfuscher

Mr. Grummelkopp
Beiträge
952
Motorrad
Felsberg 125XC
Genau das Gerät (aus Deinem Link) hat der Vater von meinem Kumpel sich letztes Jahr auch gekauft (jedoch bei Amazon für knapp 35-40€ meine ich).

Weder bei seinem 10 Jahre alten Audi A6 (mit Motorkontrollleuchte an), bei ner 16 Jahre alten A-Klasse seiner Schwiegertochter noch beim Suzuki meiner Frau kamen wir mit dem Gerät ins System.
Nur beim Toyota seines Nachbarn kam er ins System rein, konnte sich aber auch da nicht alle Werte anzeigen lassen.

Ging wieder ab in den Karton, und zurück zu Amazon!

Der OBD-Stecker selbst von dem Gerät sah aber auch schon komisch aus, weil bei diesem Gerät nicht alle 16 Pins belegt waren! (🤔 hatte jetzt nicht nachgezählt, würde jetzt aus dem Gedächtnis aber behaupten, das von 16 max 10 belegt waren!)

Der Stecker-Adapter scheint der richtige zu sein.

Ich selbst habe mir letztes Jahr auch nach ~10 Jahren mal ein neues zulegen müssen, und habe das
Konnwei KW850 (~60€) gekauft.
Das Gerät war bei Autobild und ADAC als Preis/Leistungstip für Amateure angepriesen worden, und ich kann deren Empfehlung tatsächlich nur bestätigen.
Bis dato kam ich (bzw. Der Vater meines Kumpels der sich auch dieses Gerät gekauft hat) bei jedem Fahrzeug ins System…👍

(🙄Jaja, ich weis... und ich kann die Kommentare jetzt schon förmlich erahnen… Empfehlungen von einigen Forumsmitgliedern für Semi-Profi Geräte der Preisklasse ab 400€… alles andere taugt nach deren Meinung nix… blablabla 😉🤣😂)

Fazit: Auf jedem Fall komme ich mit diesem Gerät und meinem Adapterstecker (der von der Pin-Belegung identisch aussieht wie Deiner) ins Brixton System, auch wenn ich bis dato noch keinen Fehler hatte, konnte ich das Steuergerät auslesen.
(Das Gerät zeigt einem aber auch den Batterie Ladezustand an, also war das Anschließen nicht ganz umsonst😉)
 
Zuletzt bearbeitet:

Födweghatza

Mitglied
Beiträge
23
Motorrad
Felsberg 125
Servus @Paddelbrix hab ein ähnliches Launch und zwar das 3001 und lese damit meine Autos und die Brixton aus.

Sieh mal nach ob die Belegungen vom 6Pin Stecker zur OBD Buchse auch richtig sind (Durchgang mit Multimeter), siehe Anhang!

Verwende zum Auslesen den weißen Stecker links von der Batterie nicht den schwarzen rechts (falls du ABS hast).

Frage an ALLE, geht das Auslesen überhaubt bei den EU5 mit der MT05.3 ECU ???
 

Anhänge

  • Belegung Diagnosestecker OBD2 Brixton.pdf
    278,4 KB · Aufrufe: 21

JoeLeTrump

Schnapsglasklassen-Racer
Beiträge
407
Motorrad
Honda CB 125 R
Ähm, der Fehlercode wird doch auch durch die Blinkfrequenz der MKL angezeigt ... braucht man da ein separates Gerät?
Zündung 3 mal schnell aus und ein, nach dem dritten Mal begint die MKL in 4 Zyklen (mit Pause dazwischen) zu blinken. Das muss nur mitgezählt werden:

Bespiel Code Lambdasonde
  • 1. Sequenz: 10 mal blinken = 0 (wenn 10, dann Code 0)
  • 2. Sequenz: 1 mal blinken = 1
  • 3. Sequenz: 3 mal blinken = 3
  • 4. Sequenz: 2 mal blinken = 2
Das ergibt den Fehlercode 0132 => Lambdasonde

Ah, gerade gesehen, dass das schon mal jemand hier beschrieben hat:
Fehlercodes auslesen
 

simon77

Mitglied
Beiträge
598
Motorrad
Brixton Cromwell 125
Die "Schlüsselmethode" - von @JoeLeTrump beschrieben - funktioniert leider nur bei den Euro4 Modellen.

(evtl. haben die Euro5 Modelle einen anderen "Rythmus" der noch nicht bekannt ist - ich bezweifle das allerdings.)

Hier hat @BRIXWOLF sich mir dem Auslesen beschäftigt (ist zwar für die 250er, aber ich glaube das ist zu den 125ern soweit ident):
OBD2 Adapter
... die Frage ist eher, ob diese OBD2 Geräte (von Amazon um ~30 €) auch mit den Euro5 ECUs funktionieren.

Evtl. kann @BRIXWOLF dazu etwas sagen?
 
Zuletzt bearbeitet:

BRIXWOLF

Mitglied
Beiträge
832
Motorrad
Saxby/Chromwell 250
Ich WEISS leider nicht ob das mit Euro 5 geht (Gott sei Dank habe ich die E4 Variante!!!)

Aber OBD2 ist eigentlich vorgeschrieben damit man es auslesen kann. Es wäre kontraproduktiv (und ich glaube ungesetzlich) wenn man das abschalten würde!

Der im originalen Thread von mir verlinkte Adapter ist angeblich nicht mehr erhältlich

Hier ist er

Das ist meiner, nur teurer geworden. Der geht an Euro 4 Brixtons (und Golf 7.5, und 11 Jahre alten Fiestas). Ich kann keine Garantie geben für Euro5 - aber vielleicht hat jemand anderes das schon probiert. Die E4 Varianten nutzen das veraltete KWP2000 Protokoll.

Die ECU ist für E4 und E5 unterschiedlich, die E5 ECU lässt sich nicht programmieren (kleine Chance das das irgendwann geht) - das sollte aber nichts mit dem OBD2 zu tun haben.

Habe ich schon erwähnt das ich echt froh bin eine Euro 4 Maschine zu haben :p
 

Paddelbrix

Mitglied
Beiträge
10
Genau das Gerät (aus Deinem Link) hat der Vater von meinem Kumpel sich letztes Jahr auch gekauft (jedoch bei Amazon für knapp 35-40€ meine ich).

Weder bei seinem 10 Jahre alten Audi A6 (mit Motorkontrollleuchte an), bei ner 16 Jahre alten A-Klasse seiner Schwiegertochter noch beim Suzuki meiner Frau kamen wir mit dem Gerät ins System.
Nur beim Toyota seines Nachbarn kam er ins System rein, konnte sich aber auch da nicht alle Werte anzeigen lassen.

Ging wieder ab in den Karton, und zurück zu Amazon!

Der OBD-Stecker selbst von dem Gerät sah aber auch schon komisch aus, weil bei diesem Gerät nicht alle 16 Pins belegt waren! (🤔 hatte jetzt nicht nachgezählt, würde jetzt aus dem Gedächtnis aber behaupten, das von 16 max 10 belegt waren!)

Der Stecker-Adapter scheint der richtige zu sein.

Ich selbst habe mir letztes Jahr auch nach ~10 Jahren mal ein neues zulegen müssen, und habe das
Konnwei KW850 (~60€) gekauft.
Das Gerät war bei Autobild und ADAC als Preis/Leistungstip für Amateure angepriesen worden, und ich kann deren Empfehlung tatsächlich nur bestätigen.
Bis dato kam ich (bzw. Der Vater meines Kumpels der sich auch dieses Gerät gekauft hat) bei jedem Fahrzeug ins System…👍

(🙄Jaja, ich weis... und ich kann die Kommentare jetzt schon förmlich erahnen… Empfehlungen von einigen Forumsmitgliedern für Semi-Profi Geräte der Preisklasse ab 400€… alles andere taugt nach deren Meinung nix… blablabla 😉🤣😂)

Fazit: Auf jedem Fall komme ich mit diesem Gerät und meinem Adapterstecker (der von der Pin-Belegung identisch aussieht wie Deiner) ins Brixton System, auch wenn ich bis dato noch keinen Fehler hatte, konnte ich das Steuergerät auslesen.
(Das Gerät zeigt einem aber auch den Batterie Ladezustand an, also war das Anschließen nicht ganz umsonst😉)
Hallo Danke für deine Rückmeldung.
Und natürlich auch für die anderen Rückmeldungen.

Ich habe mir jetzt tatsächlich das KW850 geholt aber leider sagt mir das Gerät auch, dass es sich nicht mit der ECU verbinden kann. Ich soll checken ob die Zündung an ist.

Könnte es tatsächlich daran liegen, dass ich ein EURO5 Modell habe?
Sonst muss ich tatsächlich mal in die Werkstatt, so wird das wohl schwierig.
Ergänzung ()

Servus @Paddelbrix hab ein ähnliches Launch und zwar das 3001 und lese damit meine Autos und die Brixton aus.

Sieh mal nach ob die Belegungen vom 6Pin Stecker zur OBD Buchse auch richtig sind (Durchgang mit Multimeter), siehe Anhang!

Verwende zum Auslesen den weißen Stecker links von der Batterie nicht den schwarzen rechts (falls du ABS hast).

Frage an ALLE, geht das Auslesen überhaubt bei den EU5 mit der MT05.3 ECU ???
Ah das war die Lösung ich hatte den Stecker rechts von der Batterie verwendet.
Jetzt konnte ich den Code auslesen: P132.
Muss nur noch rausfinden, was das genau bedeutet.

Danke für eure Untersützung!!!
Ergänzung ()

Noch als Update: mit dem richtigen Stecker am Motorrad funktioniert sogar mein billiges Auslesegerät und konnte den Fehlercode auch löschen. Ich kann also bestätigen, dass mit einer Euro5 Brixton das KW850 sowie das günstige Creader 319 funktionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chemiepfuscher

Mr. Grummelkopp
Beiträge
952
Motorrad
Felsberg 125XC
@Paddelbrix : Hattest Du Deine Maschine zufällig die letzen „paar“ Monate stehen gelassen, und vorher nur normales Super Benzin getankt, ohne Benzin-Stabilisator beizumischen?
Was viele „Neulinge“ oftmals nicht bedenken/wissen ist, das sich bei langer Standzeit nicht nur die Batterie entläd, sondern auch der aktuelle „Biosprit“ im Tank abbaut!
Wenn Du dann im Oktober das letzte mal getankt hast, und im März aber immer noch den Sprit im Tank hast… bekommt der Motor auch Probleme das Gemisch richtig einzustellen, welches dann auch Lambda-Fehler verursachen kann, weil der Sprit dann „schlecht“ verbrennt.
Ergänzung ()

Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit zickt die Lambdasonden-Vorheizung rum.
🤔 wenn ich hier so das Forum so auf die schnelle mal Revue passieren lasse, war das doch eigentlich immer gefühlt eher ein Problem der „alten“ Euro 4 Maschinen, oder???

Ich kann mich irgendwie nicht dran erinnern, das schon mal als Problem bei jemanden mit ner 2021er Maschine gelesen zu haben.🤷‍♂️
 

Paddelbrix

Mitglied
Beiträge
10
@Paddelbrix : Hattest Du Deine Maschine zufällig die letzen „paar“ Monate stehen gelassen, und vorher nur normales Super Benzin getankt, ohne Benzin-Stabilisator beizumischen?
Was viele „Neulinge“ oftmals nicht bedenken/wissen ist, das sich bei langer Standzeit nicht nur die Batterie entläd, sondern auch der aktuelle „Biosprit“ im Tank abbaut!
Wenn Du dann im Oktober das letzte mal getankt hast, und im März aber immer noch den Sprit im Tank hast… bekommt der Motor auch Probleme das Gemisch richtig einzustellen, welches dann auch Lambda-Fehler verursachen kann, weil der Sprit dann „schlecht“ verbrennt.


Ich bin auch den Winter hinweg immer mal mit der Maschine gefahren, nicht täglich, aber sicherlich 2-3x die Woche. Jedoch eher Kurzstrecken. Kann das auch ein Problem sein?

Ich habe den Fehler gelöscht und bin grad eine kleine Runde gefahren (ca. 10km). Ungefähr nach 6km ging die Leuchte wieder an...
 

Chemiepfuscher

Mr. Grummelkopp
Beiträge
952
Motorrad
Felsberg 125XC
P0132 Gemisch zu fett > 1V
P0131 Gemisch zu mager < 0,1 V
… würde dann als Möglichkeit auch für „alten“ Sprit sprechen, der abgebaut hat!
Es muss mehr abgebauter Sprit eingespritzt werden, um zündfähig zu bleiben!
Ergänzung ()

Ich bin auch den Winter hinweg immer mal mit der Maschine gefahren, nicht täglich, aber sicherlich 2-3x die Woche. Jedoch eher Kurzstrecken. Kann das auch ein Problem sein?
… aber immer noch mit der selben Füllung???
Wenn Sie nie warm wurde, kann auch tatsächlich nur der Sensor „verrußt“ sein… brennt sich von alleine wieder frei!
 

Paddelbrix

Mitglied
Beiträge
10
… würde dann als Möglichkeit auch für „alten“ Sprit sprechen, der abgebaut hat!
Es muss mehr abgebauter Sprit eingespritzt werden, um zündfähig zu bleiben!
Ergänzung ()


… aber immer noch mit der selben Füllung???
Wenn Sie nie warm Wurde, kann auch tatsächlich nur der Sensor verrußt sein… brennt sich von alleine wieder frei!
Nein nicht mit der selben Füllung. Ich tanke meist alle paar hundert Kilometer wieder voll.
Ich vermute seit Oktober mindestens 3x.
 

Paddelbrix

Mitglied
Beiträge
10
Ich werde mal an einem der nächsten Wochenenden eine etwas größere Tour machen, dann wird sich das hoffentlich wieder frei brennen. Immerhin ist es ja schonmal gut zu wissen, dass es erstmal nichts alzu wildes ist.
Ergänzung ()

Danke @Der Raucher und @Chemiepfuscher.

Ich werde es mir mal ansehen, falls der Fehler nach der nächsten Tour nochmal wiederkommt schau ich mir das mal genauer an. Danke für den Tipp mit der Vorheizung.
 

Chemiepfuscher

Mr. Grummelkopp
Beiträge
952
Motorrad
Felsberg 125XC
Das schlimmste was passieren kann… etwas höherer Verbrauch und etwas weniger Leistung. Und kein TÜV, wenn dieser mal fällig wird.
☝️Einen habe ich aber noch:einmal die Stecker mit Kontaktspray behandeln, wirkt nach langer Feuchtigkeit bei falschen Messwerten oftmals wunder! (…und kann nie schaden!)
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
9.936
Motorrad
Cromburn 125
Wenn der Motor ansonsten rund und ruhig läuft, würde ich die MKL bis auf weiteres einfach ignorieren bzw. ab und zu mal den Fehlerspeicher löschen und beobachten, wie es sich entwickelt.
Das kannst du dann in aller Ruhe bei der nächsten Insp. ansprechen/beheben lassen.
 

Ähnliche Themen

OBD2 Adapter

Oben