BX125X Drehzahleinbruch

Teck5

Neues Mitglied
Beiträge
3
Hallo liebe Schraubergemeinschaft,

Leider macht meine 2018 Felsberg faxen.
Seit kurzen bricht willkürlich die Drehzahl beim fahren für 2 bis 3 Sekunden ein. Es ist nicht reproduzierbar Sodas ich euch nicht sagen kann was der genaue Auslöser ist.
Ich habe bereits die Vermutung gehabt das der Kohlefilter dicht ist ( evtl übertankt ) und den Zugang von Tank zum Filter abgezogen was aber kein Erfolg brachte. Danach dachte ich das die Zündkerze vll spinnt aber eine Ersatzkerze brachte ebenso kein Erfolg. Dann dachte ich das die Batterie vll schwach auf der Brust ist was aber auch nicht der Fall war und nun ist mein Latein am Ende 😅
Daher bitte ich euch um Hilfe da ich mir den Gang zu Werkstatt doch ersparen will :)
 

Chemiepfuscher

Mr. Grummelkopp
Beiträge
1.746
Motorrad
Felsberg 125XC
Ich würde bei den Symptomen auf folgende Dinge tippen, und in folgender Reihenfolge einmal abprüfen:
  • Benzinpumpe wäre möglich
  • Nebenluft im Ansaugtrakt (irgendwas porös oder rissig)
  • Sensor defekt (z.B. Drosselklappensensor übermittelt falschen Wert… Einmal OBD-Gerät anschließen)
  • Zündkabel/Zündspule
  • Restlichen elektrische Elemente einmal anschauen, ob alles fest sitzt (Batteriekabel, alle Stecker einmal abziehen und ggf. Einmal mit Kontaktspray behandeln)
zum Glück ist unser Motor recht simpel konstruiert, so dass der Fehler recht schnell zu finden sein sollte, auch wenn die MKL noch keinen Fehler ausgibt!
 

Teck5

Neues Mitglied
Beiträge
3
Ich würde bei den Symptomen auf folgende Dinge tippen, und in folgender Reihenfolge einmal abprüfen:
  • Benzinpumpe wäre möglich
  • Nebenluft im Ansaugtrakt (irgendwas porös oder rissig)
  • Sensor defekt (z.B. Drosselklappensensor übermittelt falschen Wert… Einmal OBD-Gerät anschließen)
  • Zündkabel/Zündspule
  • Restlichen elektrische Elemente einmal anschauen, ob alles fest sitzt (Batteriekabel, alle Stecker einmal abziehen und ggf. Einmal mit Kontaktspray behandeln)
zum Glück ist unser Motor recht simpel konstruiert, so dass der Fehler recht schnell zu finden sein sollte, auch wenn die MKL noch keinen Fehler ausgibt!
Da mit der Pumpe hab ich im Auge :) irgendwas akustisch wahrnehmbar wenn die kaputt wäre ?
Du meinst der Verbindungsschlauch zwischen Motor und „vergaser“ ? Der schaut super aus und nickt porös und sitz no Bombe :)
Gut n OBD Gerät hab ich leider nicht zur Hand 😅
Hört sich dann bei den Sachen nach Werkstatt eher an 😌
Ja stimmt das kann ich noch machen das hab ich verplant 🙈
Könnt’s am dichten Luftfilter liegen ?
Ergänzung ()

Hatte meine im Frühjahr auch.
Ist mittlerweile von ganz alleine wieder verschwunden...
🤷‍♂️
Wäre schön wenn das schnell weggeht da noch da schon arg stört 😅 und wir hier n paar kleine Hügel haben 😂
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
13.471
Motorrad
Cromburn 125
Könnt’s am dichten Luftfilter liegen ?
Eher unwahrscheinlich, dann würde ihr bei steigender Drehzahl zunehmend die Luft ausgehen.
Ausbauen + Rumfahren = Bescheidwissen
Wäre schön wenn das schnell weggeht
Bei mir war's nach 2-3 Tankfüllungen wieder weg (was nicht heißen soll, dass es am Sprit/dem Tank gelegen hat).

Da mit der Pumpe hab ich im Auge :) irgendwas akustisch wahrnehmbar wenn die kaputt wäre ?
Wenn sie ganz "normal" vor sich hinpfeift, sollte sie i.O. sein.
Übel wird es, wenn sie anfängt mahlende Geräusche zu machen, oder ganz still ist.
 

Wildwutz

Mitglied
Beiträge
120
Hi,
vor einiger Zeit hatte meine XS auch drei Mal solche Symptome. Man könnte sagen jeweils für ca. 1,5 Sek.völliger Drehzahleinbruch, aber angefühlt hat es sich eher wie kurzzeitig aus. Letztendlich hab ich nichts gefunden. Rein prophylaktisch hab ich die Polklemmen nach gezogen. Der Minuspol war zwar nicht locker, aber ließ sich schon einiges nachziehen, Plus war Bomben fest. Danach war der Fehler einfach weg. Kann jetzt sein, kann nicht, aber war so.

Gruss, Tom
 
Oben