CBS

Dieses Thema im Forum "Motorrad - Allgemein" wurde erstellt von PLai, 05.06.2018.

  1. PLai

    PLai Mitglied

    Beiträge:
    60
    Hallo!

    Mal eine Frage in die Runde:
    Wie bremst ihr mit eurem Bike?
    Benützt ihr meistens die Handbremse oder doch meistens die Fußbremse?
    Kombiniert ihr auch manchmal die beiden Bremsen?

    Würd einfach mal gerne wissen was eurer Meinung nach und nach euren Erfahrungen nach der sicherste Einsatz vom CBS ist.

    LG
     
  2. Brixtonfan

    Brixtonfan Mitglied

    Beiträge:
    453
    Ich verwende beide,bin das von den alten bikes so gewöhnt.
    Aber schetze bei dem kompinierten system reicht sicher auch nur die fussbremse..
     
  3. LUPUS

    LUPUS Gast

    Hebel oder Pedal oder nur eines ist Wurst. Ein "Bremsauslöser" betätigt beide Bremsen. "Combined" (kombiniert) eben. Wie beim Auto. 1 Pedal für 4 Bremsen. Die Bremskraftverteilung übernimmt das System. Gibt es übrigens bei Rollern schon seit Jahren. Egal welcher Bremshebel, alle Bremsen werden betätigt.
    Aber es irritiert mich etwas, dass das keiner weiß und bestenfalls schätzen kann. Man sollte das Gerät, mit dem man sich und andere gefährden kann, schon grundsätzlich kennen. Spätestens seit der Einweisung durch den Händler.
     
    robinwindi gefällt das.
  4. Brixtonfan

    Brixtonfan Mitglied

    Beiträge:
    453
    Also in meinem Betriebsbuch seite 18 welches ich zur brixton dazu bekommen habe steht dick und mit warnung Obwohl mit Fußbremse beide Bremsen betätigt werden,muss für eine korrekte Verzögerung des Motorrades dennoch die Vorderbremse betätigt werden.
    Also müßte jetzt alles klar sein
    lg
     
  5. PLai

    PLai Mitglied

    Beiträge:
    60
    naja die Frage hat sich deshalb bei mir aufgetan, da ich gemarkt habe, dass ich mit der Fußbremse niemals so stark bremsen kann wie mit der Handbremse.
    Deshalb irritiert mich deine Antwort @LUPUS, dass es egal ist, welche Bremse ich betätige und vielleicht die Fußbremse bei mir einen Defekt hat.
     
  6. LUPUS

    LUPUS Gast

    Ja, und wenn und falls... Aber man darf die Eventualitäten nicht aus dem Auge lassen.
    Der Sinn der Combined-Systems ist es ja, Bedienungsfehler zu reduzieren. Und es sicher besser, sich gar nicht erst anzugewöhnen, nur mit einem Hebel zu bremsen. Im Grunde ist das CBS nur ein veralteter Vorläufer des ABS. Was jetzt das CBS besser da stehen läßt als es ist. Aber CBS genügt dem Gesetzgeber seltsamerweise bei 125ern. Und den Herstellern ist es recht, weil billiger.

    Genaue Infos zum CBS findest du hier:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Honda_CBS

    @PLai
    Hast du nicht eine Mash? Möglicherweise läuft da etwas anders. Kocht ja jeder so sein Süppchen. Hast du schon mal im Mash-Forum geschaut oder nachgefragt und was sagen die so?
     
  7. PLai

    PLai Mitglied

    Beiträge:
    60
    @LUPUS ich glaub du verstehst mich falsch, ich will ja gerne mit beiden Hebeln bremsen bzw. auch öfters nur mit der Fußbremse. Deshalb habe ich hier die Frage rein gestellt, wie ihr bremst und ob bei mir vll ein Defekt vorliegt.

    Ja ich fahre eine Mash aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es bei Mash und Brixton wirklich einen Unterschied beim CBS gibt. Ich hätte gerne im Mash-Forum nachgefragt, dieses ist aber leider seit der neuen DSGVO abgedreht worden :(
     
  8. LUPUS

    LUPUS Gast

    Ob defekt, kann letztlich nur die Werkstatt klären. Aber nur mit einer Bremse zu bremsen, ist keine gute Angewohnheit. Solltest du mal ein "richtiges" Oldschool-Motorrad ohne elektronischen Kram fahren, kann das ganz schnell nach hinten losgehen.
     
  9. woody69

    woody69 Mitglied

    Beiträge:
    167
    Bei mir hat sich von früher das so eingeschliffen mit beiden zu bremsen, dass ich aus Reflex bei "Gefahrenbremsung" immer voll in beide knalle.
    Wenn ich wärend der Fahrt auf der Landstraße nur mal gering verzögern möchte (zB es kommt weit sichtbar eine 70er Zone) dann benutze ich auch nur eine von beiden.
     
  10. LUPUS

    LUPUS Gast

    Eben das bessere Oldschoolbiken. Vertraue keiner Technik nur dir selbst. Aber BMW soll ja schon an einer Maschine arbeiten, die von selbst bremst und nicht mehr umfallen kann.
     
  11. Matthias K

    Matthias K Brixton Bx-125-R

    Beiträge:
    14
    In der Fahrschule hab ich erklärt, beigebracht bekommen, Hinterradbremse vergrößert die Kurvenlagen wie verhält sich das bei dem CBS der Brixton?
     
  12. LUPUS

    LUPUS Gast

    Was meinst du jetzt damit? Du kannst mehr Schräglage fahren, wenn du nur hinten bremst? Oder es ist besser, in Kurven mit dem Hinterrad zu bremsen?
     
  13. Matthias K

    Matthias K Brixton Bx-125-R

    Beiträge:
    14
    Bei der Maschine der Fahrschule die ich fahre (KTM Duke 125) legt sich die Maschine beim betätigen der Hinterrad Bremse mehr in die Kurve. Nun hab ich mich gefragt wie das bei der Brixton ist da ja bei dem CBS vorne die Bremse mit bremst. Und wenn man ja in der Kurve die Vorderbremse zieht richtet sich die Maschine ja normal auf.
     
  14. LUPUS

    LUPUS Gast

    Die Duke hat ABS. Das ist nicht zu vergleichen mit CBS oder "normalen" Bremsen.
    Grundsätzlich sollte man eine Kurve so anfahren, dass man in der Kurve nicht bremst und am Scheitelpunkt beschleunigt. Alles andere ist eine Notaktion. Und klar richtest du die Maschine dann besser auf, bevor sie über das bremsende Vorderrad wegrutscht. Von daher ist es sicher sinnvoll in Schräglage die Hinterradbremse zu benutzen. Ein rutschendes Hinterrad bringt "nur" für Geübte abfangbares driften.
    Das allerdings alles basierend auf einer Maschine ohne ABS, bei der die Räder blockieren können.
    Mit CBS solltest du genauso agieren, auch hier können die Räder blockieren und das beide Räder nicht getrennt kontrolliert gebremst werden können, ist kein Vorteil sondern eine Eigenheit, die es zu beachten gilt und die eigentlich nur auf der Geraden Sinn macht. Aber im Ernstfall bei einer Notbremsung in der Kurve wirst du an all das nicht denken sondern instinktiv die Maschine aufrichten, versuchen auszuweichen und in die Eisen gehen. Oder aus der Schräglage abschmieren. Motorrad fahren lernt sich nicht in der Theorie sondern braucht einfach Erfahrung. Learning by doing. Nur weil du einen Führerschein hast, heißt das noch lange nicht du kannst fahren sondern nur, du darfst dir das Nötige alleine auf der Strasse aneignen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.06.2018
  15. Matthias K

    Matthias K Brixton Bx-125-R

    Beiträge:
    14
    Gut dann hab ich da wohl was falsch aufgegriffen. Danke für die ausführliche Erklärung.
     
  16. woody69

    woody69 Mitglied

    Beiträge:
    167
    Da wir es gerade in einem anderen Thema hier hatten. In der Bedienungsanleitung steht als Warnhinweis, dass für eine volle Verzögerung immer beide! Bremsen benutzt werden sollten.
     
  17. Sk8 279

    Sk8 279 Mitglied

    Beiträge:
    129
    So wie ich das CBS verstaden haben wird das nicht mechanisch gesteuert wie stark die andere Bremse mit betätigt wird, sondern irgendwie so 80 zu 20. Korrigiert mich.
     
  18. Gianco

    Gianco Zweitaktschwein

    Beiträge:
    89
    Moin,
    Ich finde dieses System relativ kritisch wenn man es nicht kennt.... und selbst dann ist es gewöhnungsbedürftig.
    Bei der Brixton findet keine 50 50 Aufteilung statt sondern eine prioritätenbezogene bremsung. Im Klartext heißt das bei Benutzung der Handbremse wird die vorderbremse stärker betätigt, bei der fußbremse wird die hinterradbremse stärker betätigt.
    Im ordinären Alltag Bremse ich tatsächlich gegen jeder Logik hauptsächlich mit der Handbremse, dies hat den Hintergrund, da es bereits bei einer Vollbremsung selbst bei leichter Betätigung zum Blockieren und rutschen des Hinterrad gekommen ist.
    Bei Regenwetter muss angepasst gebremst werden... primär hinten und zusätzlich vorne.

    Insgesamt bin ich zwar zufrieden mit dem System aber nur bedingt davon überzeugt.

    Beste Grüße
     
    Grüne Bixn gefällt das.
  19. Hujiku

    Hujiku Mitglied

    Beiträge:
    136
    Ich bremse fast immer mit beiden gleichzeitig. Hatte in der Fahrschule ein suzuki gn 125, da ging das fast nicht anders, da kein ABS. Ansonsten bei zügiger Fahrt zb. von 50 auf 30 (30er Schild) meist nur Fussbremse, da wäre mir die Handbremse zu direkt, will ja nur etwas runter mit der Geschwindigkeit und dann Gang runterschalten. In Kurven bremse und schalte ich nie, schon mit Auto nicht. Immer vorher. Auch wenn ich in der Kurve dann merke, es wäre gar nicht nötig gewesen, sicher ist sicher - bin ja noch Motorrad-Anfänger. Aber das ist alles so seit 20 Jahren Autofahren drin... da denkt man dann nicht mehr drüber nach oder kommt auf so eine Idee.