BRIXTON FELSBERG XC 2021 MOTORRAD TEST

Katerhai

Mit Glied
Beiträge
1.634
Motorrad
2021er Sunray ABS
Danke fürs Teilen des Videos!
Wäre ich nicht ein Caferacer Fan, wäre die XC wohl meine Wahl gewesen. Die ist einfach bildschön - wohl wegen des verchromten Tanks 😍
Erstaunt bin ich bei den Beschleunigungswerten bis 80 kmh im Vergleich zu den vorderen Modellen. Das ist ja mehr als ein Unterschied. Da liegen ja fast Welten zwischen 😲
Die Aussage mit 2 problemlosen Jahren machen mich nachdenklich. Ich hoffe, dass das nicht der Realität entspricht. Ich würde doch gerne länger problemlos fahren, sonst sind die 3000€ für die Anschaffung eher keine tolle Rechnung, wenn es einen hinten rum einholt...

Was sagen überhaupt Jahre aus. Entscheidend wird doch eher die Laufleistung sein, bevor das Theater losgeht...?

Beste Grüße aus Koblenz, Ivo
 

Katerhai

Mit Glied
Beiträge
1.634
Motorrad
2021er Sunray ABS
Limit ist immer verzehrend. Ich meinte den normalen Gebrauchszustand. Bei mir habe ich noch nie die 10.000 Umdrehungen am Drehzahlmesser gesehen...
Ich habe die Hoffnung, das Moped vielleicht 20.000 km fahren zu können, ohne das ich zwischenzeitlich den Neuwert in Reparturen stecken muss.

Beste Grüße aus Koblenz, Ivo
 

Trantor

Mitglied
Beiträge
561
Motorrad
Honda CB 125 R
Ich denke bei guter Pflege und normaler Beanspruchung sollte sie lange halten Der Motor wird eher nicht das Problem sein sondern Rost oder Korrosion in der Elektrik. Es gibt ja hier im Forum einige die schon weit über 10000 km runter haben. Klar Verschleiß hat man und entsprechende Teile müssen dann ersetzt werden bzw immer mal wieder kontrolliert werden damit es keine größeren Schäden gibt. Ich hätte da keine Bedenken mit den 20000 km.
 

Chemiepfuscher

Mr. Grummelkopp
Beiträge
515
Motorrad
Felsberg 125XC
Ich denke bei guter Pflege und normaler Beanspruchung sollte sie lange halten Der Motor wird eher nicht das Problem sein sondern Rost oder Korrosion in der Elektrik. Es gibt ja hier im Forum einige die schon weit über 10000 km runter haben. Klar Verschleiß hat man und entsprechende Teile müssen dann ersetzt werden bzw immer mal wieder kontrolliert werden damit es keine größeren Schäden gibt. Ich hätte da keine Bedenken mit den 20000 km.
👍… so wird es bei den aktuellen Maschinen sein!
Tod durch Rost und rotte Elektrik, Probleme mit den beweglichen Teilen (Lagern), weil man da zu sehr gesparrt hat.

Aber der eigentliche Motor läuft und läuft und läuft….
 

Der Papenburger

Oldtimer
Beiträge
386
Motorrad
Felsberg 125
Erstaunt bin ich bei den Beschleunigungswerten bis 80 kmh im Vergleich zu den vorderen Modellen. Das ist ja mehr als ein Unterschied. Da liegen ja fast Welten zwischen 😲

Ja, das sind Welten. Mich persönlich stört das aber nicht im geringsten. Im Stadtverkehr kommt unser Brixton locker mit, über Land ist sie mir auch schnell genug. Im Prinzip sind wir da nicht viel langsamer am Ziel, als wenn wir mit dem Auto fahren. Auf der Autobahn sieht das natürlich anders aus.

Da ich die Maschine bisher zu 99% nur aus Spaß fahre und fast nie ein wirkliches Ziel habe, ist mir die Endgeschwindigkeit eigentlich egal. Wenn ich unterwegs bin, fahre ich oft Wege, die man sonst nie fahren würde. Da bin ich dann auch schon mal mit 75 - 80 Km/h und weniger unterwegs. Man will ja was sehen von der Welt. Mit mehr als 90 Klamotten ist es kein gemütliches Cruisen mehr. Da hat man sich schon einigermaßen auf die Fahrbahn zu konzentrieren, sonst landet man schnell irgendwo, wo man gar nicht hin wollte.

Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie es mit den großen PS-starken Maschinen ist. Wo fährt man mit solchen Böcken? Das einzige was da Spaß macht, ist vielleicht die tierische Beschleunigung. Im 2. Gang innerhalb von Sekunden bis 90 Km/h, das treibt wohl das Adrenalin hoch. Aber ist das wirklich fahren? Ich weiß nicht. Als Junge hätte mir das vielleicht Spaß gemacht, aber aus dem Alter bin ich schon lange raus.

Die Aussage mit 2 problemlosen Jahren machen mich nachdenklich. Ich hoffe, dass das nicht der Realität entspricht. Ich würde doch gerne länger problemlos fahren, sonst sind die 3000€ für die Anschaffung eher keine tolle Rechnung, wenn es einen hinten rum einholt...

Ich weiß auch nicht, wie er auf die 2 Jahre kommt (Garantiezeit?). Ich glaube kaum, dass die Maschine nach 2 Jahren große Probleme macht. Brixton gibt es ja schon seit 2016 (oder 2017?) und von irgendwelchen großartigen Macken habe ich noch nichts gehört. Klar gibt es immer mal die eine oder andere Maschine, die Macken hat. Das gibt es aber überall, auch bei Autos. Allerdings sollte man natürlich ein wenig Pflege investieren. Putzen, ölen und schmieren und evtl. Rost entfernen sollte selbstverständlich sein, vor allem, wenn man bei Wind und Wetter fährt. Das ist aber bei anderen Maschinen nichts anderes.

Was sagen überhaupt Jahre aus. Entscheidend wird doch eher die Laufleistung sein, bevor das Theater losgeht...?
Das sehe ich auch so. Die Zeit kann die Reifen und Gummimanschetten porös machen, Dinge rosten lassen, Bowdenzüge festgammeln lassen usw., das sind Sachen, die kann man problemlos selbst richten. Und mit etwas Pflege passiert das nicht nach 2 Jahren.

Richtiger Verschleiß entsteht IMHO durch die Benutzung der Maschine und damit durch die Laufleistung. Es macht schon einen Unterschied, ob man 12000 km im Jahr fährt, oder nur 2000 km. Im ersten Fall kann ich mir vorstellen, dass nach etwa 2 Jahren die ersten schwerwiegenden Probleme auftreten, im zweiten Fall überhaupt nicht.
 

Argilas von Phaalen

In der Ruhe liegt die Kraft!!
Beiträge
2.341
Motorrad
Felsberg 125 mattschwarz!!
Ja, das sind Welten. Mich persönlich stört das aber nicht im geringsten. Im Stadtverkehr kommt unser Brixton locker mit, über Land ist sie mir auch schnell genug. Im Prinzip sind wir da nicht viel langsamer am Ziel, als wenn wir mit dem Auto fahren. Auf der Autobahn sieht das natürlich anders aus.

Da ich die Maschine bisher zu 99% nur aus Spaß fahre und fast nie ein wirkliches Ziel habe, ist mir die Endgeschwindigkeit eigentlich egal. Wenn ich unterwegs bin, fahre ich oft Wege, die man sonst nie fahren würde. Da bin ich dann auch schon mal mit 75 - 80 Km/h und weniger unterwegs. Man will ja was sehen von der Welt. Mit mehr als 90 Klamotten ist es kein gemütliches Cruisen mehr. Da hat man sich schon einigermaßen auf die Fahrbahn zu konzentrieren, sonst landet man schnell irgendwo, wo man gar nicht hin wollte.

Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie es mit den großen PS-starken Maschinen ist. Wo fährt man mit solchen Böcken? Das einzige was da Spaß macht, ist vielleicht die tierische Beschleunigung. Im 2. Gang innerhalb von Sekunden bis 90 Km/h, das treibt wohl das Adrenalin hoch. Aber ist das wirklich fahren? Ich weiß nicht. Als Junge hätte mir das vielleicht Spaß gemacht, aber aus dem Alter bin ich schon lange raus.



Ich weiß auch nicht, wie er auf die 2 Jahre kommt (Garantiezeit?). Ich glaube kaum, dass die Maschine nach 2 Jahren große Probleme macht. Brixton gibt es ja schon seit 2016 (oder 2017?) und von irgendwelchen großartigen Macken habe ich noch nichts gehört. Klar gibt es immer mal die eine oder andere Maschine, die Macken hat. Das gibt es aber überall, auch bei Autos. Allerdings sollte man natürlich ein wenig Pflege investieren. Putzen, ölen und schmieren und evtl. Rost entfernen sollte selbstverständlich sein, vor allem, wenn man bei Wind und Wetter fährt. Das ist aber bei anderen Maschinen nichts anderes.


Das sehe ich auch so. Die Zeit kann die Reifen und Gummimanschetten porös machen, Dinge rosten lassen, Bowdenzüge festgammeln lassen usw., das sind Sachen, die kann man problemlos selbst richten. Und mit etwas Pflege passiert das nicht nach 2 Jahren.

Richtiger Verschleiß entsteht IMHO durch die Benutzung der Maschine und damit durch die Laufleistung. Es macht schon einen Unterschied, ob man 12000 km im Jahr fährt, oder nur 2000 km. Im ersten Fall kann ich mir vorstellen, dass nach etwa 2 Jahren die ersten schwerwiegenden Probleme auftreten, im zweiten Fall überhaupt nicht.
Mit diesen Zeilen sprichst du mir aus der Seele!!! ;) ;) 👍 👍
 

Trantor

Mitglied
Beiträge
561
Motorrad
Honda CB 125 R
Das was er da misst ist ja die Beschleunigung von 0-80 und nicht die Endgeschwindigkeit Das was zb meine Honda in 9 Sek macht dauert bei der Felsberg 16 Sek Die Endgeschwindigkeit ist dann aber ähnlich und wer fährt denn immer die Maximalgeschwindigkeit? Ich fahr dann auch meine 80-90 bei 7000 bis 8000 U/min Klar es geht noch was aber Spass ist anders. Allerdings kann mann so auch mal flott ein Auto oder Lkw überholen ;)
 

Der Papenburger

Oldtimer
Beiträge
386
Motorrad
Felsberg 125
Das was er da misst ist ja die Beschleunigung von 0-80 und nicht die Endgeschwindigkeit Das was zb meine Honda in 9 Sek macht dauert bei der Felsberg 16 Sek

Vielleicht messe ich das mal. Mir kommt es nicht vor, als ob es 16 Sekunden dauert, bis ich auf 80 bin, wenn man die Gänge voll ausreizt. Wahrscheinlich bringt die kürzere Übersetzung (14/49) bei mir aber auch einen kleinen Zeitvorteil gegenüber den Serienmaschinen. Das ist aber nur mein subjektives Empfinden. Möglich, dass man sich erschreckt, wie lange es tatsächlich dauert, wenn man mal die Zeit stoppt. Ich glaube auch, es ist ein wesentlicher Unterschied, ob man gegen den Wind oder mit dem Wind beschleunigt. Bei stärkerem Rückenwind beschleunigt meine Maschine manchmal so, als ob man leicht bergab fährt. Umgehrt natürllich das Gleiche. Und Wind haben wir hier viel.

Die Endgeschwindigkeit ist dann aber ähnlich und wer fährt denn immer die Maximalgeschwindigkeit? Ich fahr dann auch meine 80-90 bei 7000 bis 8000 U/min Klar es geht noch was aber Spass ist anders. Allerdings kann mann so auch mal flott ein Auto oder Lkw überholen ;)

Beim Überholen sind stärkere Maschinen klar im Vorteil. Da muss man bei der Brixton schon sehr oft abwägen, ob es geht oder nicht. Aber ehrlich gesagt, mit meinen 4000 km Laufleistung bin ich noch nicht sehr oft in die Verlegenheit gekommen, überholen zu müssen. Oft ist es in Ortschaften der Fall, wenn mal wieder jemand mit 30 km/h herumbummelt. Da gibt es dann mit der Brixton überhaupt kein Problem. Außerhalb von Ortschaften, wo 100 erlaubt ist, fahren viele LKW um die 80 km/h, so dass da ein Überhohlen nicht unbedingt nötig ist und auch schon waghalsig wäre. Da fährt man dann locker im Windschatten hinterher. Hinter den LKWs, die sich strikt an die Geschwindigkeitsbegrenzung (60 km/h) halten oder halten müssen (z. B. Aldi), möchte man natürlich nicht ewig hinterher fahren. Hier wäre mein Punkt, wo ich eine Stelle suche, an der ich überholen kann. Und hier wäre mehr Power natürlich vorteilhaft.
 

Stefan65

Zwergenmoppedfahrer
Beiträge
3.625
Motorrad
Ktm 1290 SD, Brixton crossfire XS 125
Also ich finde die Beschleunigung so bis ca 70 ok, für die 80 brauchsts manchmal echt schon ein weilchen.
Auf einer LS überhole ich nur sehr selten.
Trekker oder wenn jemand nur so 60 fährt.
Ansonsten dauert mir der Überholvorgang zu lange.
Da musste ich mich gegenüber der 1290 schon ganz schön umstellen.
 

Stefan65

Zwergenmoppedfahrer
Beiträge
3.625
Motorrad
Ktm 1290 SD, Brixton crossfire XS 125
Es gibt hier manchmal Windverhältnisse, da erreiche ich die 80 nicht mal.
Heute abend kommt 39 Kettenrad drauf( 38 ist Serie) und dann mal schauen, ob es was bringt.
 

Chemiepfuscher

Mr. Grummelkopp
Beiträge
515
Motorrad
Felsberg 125XC
Für mich ist die Brixton auch fast nur ein reines City-Fahrzeug, und dafür ist die Leistung absolut ausreichend.
Wenn ich allerdings ne Tour über Land machen möchte, dafür ist mir die Maschine dann zu langsam.

Da bringt die BMW natürlich dann doch mehr Spaß (wenn Sie denn mal keine Fehler im Display anzeigt…), vor allem wenn man auf der Landstraße noch mal schnell ne „Kolonne“ überholen will.

Ist dann halt doch ein kleiner Unterschied, ob man mit 11PS und 9,5Nm 16 Sek. Von 0-80 braucht… oder mit 136 PS und 143Nm 3,7Sek von 0 auf 100 (bzw. Theoretisch 12,4Sek von 0 auf 200… 200Km/h)
Ich muss allerdings zugeben, die 200 hat meine bei unseren rotten, vollen Autobahnen ohne Tempolimit hier im Norden aber mit mir drauf noch nicht gesehen)
 

Der Papenburger

Oldtimer
Beiträge
386
Motorrad
Felsberg 125
Es gibt hier manchmal Windverhältnisse, da erreiche ich die 80 nicht mal.

Ich meine, stärkeren Wind haben wir auch oft. Bei sehr starkem Gegenwind komme ich immer auf 87 - 88 km/h. Bei normalem Gegenwind liege ich bei 91 - 93. Ansonsten sind >95 kein Problem. Aufrecht sitzend, versteht sich.

Heute abend kommt 39 Kettenrad drauf( 38 ist Serie) und dann mal schauen, ob es was bringt.

Bei meiner Felsberg hat die Umstellung von 14/46 auf 14/49 (= 6.5 %) spürbar was gebracht. Sie beschleunigt besser (auch im 5. Gang spürbar) und ich sehe die 90+ jetzt sehr viel öfter. Für mich hat sich das gelohnt.

Warum nimmst Du nur einen Zahn mehr? Das macht etwa 2.6 % aus. Bei 40 Zähnen wären es schon 5.2 %. Oder ist das ein Erfahrungswert anderer Foren-Teilnehmer?

 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Felsberg 2.03 m Felsberg oder xc

Handprotektoren Felsberg XC

Felsberg Felsberg oder Felsberg XC ?

125 ccm - Zulassungs-Verwirrung

Erledigt Felsberg XC 125 Unikat

Oben