Benzinpreise steigen ungebremst

Lorenzo

Mitglied
Beiträge
313
Motorrad
Brixton CROSSFIRE 500X
Ich sammle alle Ausgaben, so auch die Tankzettel für mein Motorrad und KFZ (immer bei meiner Stammtankstelle ARAL).
Heute bin ich leicht erschrocken, als ich nach dem Tanken den Preis für einen Liter Ultimate 102 auf der Quittung sah.
Ich habe daraufhin in meiner Belegbox einige Tankquittungen der letzten Zeit herausgekramt und verglichen.
- heute (27.02.) kostete 1 Liter Ultimate = 2,059 Euro :mad:
- am 2.02. noch 1,959 Euro
- am 1.12.21 noch 1,859 Euro
- am 28.11.21 noch 1,879 Euro
- am 8.09.21 noch 1,829 Euro
- am 17.06.21 noch 1,729 Euro
Jetzt stellt sich die Frage ob Ultimate 102 und ob ARAL.
 

El Hobbit

Pirate Metal Drinking Crew Under Blackened Banners
Beiträge
990
Motorrad
Cromwell - Black Pearl
tjaaaaaaaaaaaaaaaa... Neue Abgaben seit 01.01., n bisschen Krieg in Europa.... Und da wunderst Du dich wirklich über die Spritpreise? Ich hab hier auch ´ne ganz tolle excel-Tabelle mit sämtlichen Tankvorgängen seitdem ich das derzeitige Auto (2018) sowie das Moped (2021) habe und die Preise haben sich immer auf und ab bewegt... Das es derzeit natürlich "extrem" ist, ist der politischen Lage in Osteuropa geschuldet...

Und ob es denn dann auch das Ultimate 102 sein muss? Ich hab da so meine Zweifel ;)
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
10.862
Motorrad
Cromburn 125
Jetzt stellt sich die Frage ob Ultimate 102 und ob ARAL.
Öööhm... 🤔

Was ist jetzt genau die Frage?

Warum Sprit immer teurer wird? (Ich erinnere mich noch daran, dass die BLÖD-Zeitung den Weltuntergang prophezeite, als der Preis die 1-DM-Grenze gerissen hat... )

Der Hersteller schreibt 95-Oktan-E 5-Sprit vor.
Eine höhere Oktan-Zahl bedeutet nicht, dass der Sprit "besser" ist, sondern, dass er eine höhere Verdichtung verträgt (, als unsere Motörchen jemals leisten werden).

Mein Tipp: Tanke das günstige "Super" und lebe damit, dass die "unsichtbare Hand des Marktes" ihres Amtes waltet.
 

Chemiepfuscher

Mr. Grummelkopp
Beiträge
1.048
Motorrad
Felsberg 125XC
Der 102 Oktan Sprit Aral / Shell / Total macht bei unseren Maschinen nur Sinn, wenn Du das Moped in den Winterschlaf legst, weil nur die Premium Sorten von den 3 keinen Bioalkohol enthalten, und nicht so schnell chemisch „abbauen“.
Fährst Du regelmäßig, machen diese Sorten bei unseren Motoren keinen sinn!
Mein subjektives empfinden ist sogar, das der Motor, bzw. die Motorsteuerung mit den einfachen Sorten sogar besser klar kommen, gerade im „Topspeed“-Bereich.

(P.S.: 2,059€/l für Aral Ultimate… das habe ich schon laaaaange nicht mehr gesehen.
Hier in Kiel morgens immer zwischen 2,109€ und auch schon mal letzte Woche 2,249€ gesehen!)
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.473
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Sprit oder auch andere "Energie" werden immer teurer damit wir davon auch weniger verbraten , mit Appellen und durch Vernunft ist das ja nicht zu beeinflussen , siehe die aktuellen Dickschiffe und Prollkarren mit idiotischen Leistungen die das Strassenbild prägen, und wir als Motorradfahrer sollten mal schön still sein , wir verbrunzen das doch nur einfach so , mit unserem Sprit könnten 4 Leute im Kleinwagen zur Arbeit fahren und ordentlich Werte schaffen...
Tut weh , aber ist so .
Hoffentlich wirds bald wärmer , ich will biken .:rolleyes:
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.473
Motorrad
Cromwell 250 ccm
da ist noch ne andere, schwere hand im spiel. und die hält die handfläche schön weit auf ;)
Ja , die schwere Hand ist der Staat , und der Staat sind wir , mit den Steuereinnahmen werden ja auch wichtige Dinge finanziert , ohne die müssten wir an anderer Stelle mehr abdrücken , die Summe im Haushalt muss ja da sein , und da finde ich den Istzustand schon passender , wer viel Energie verbrunzt muss dafür ordentlich blechen 🙄
 
Zuletzt bearbeitet:

Go Blue

Cromwell 125
Beiträge
143
Ja , die schwere Hand ist der Staat , und der Staat sind wir , mit den Steuereinnahmen werden ja auch wichtige Dinge finanziert , ohne die müssten wir an anderer Stelle mehr abdrücken , die Summe muss ja da sein , und da finde ich den Istzustand schon passender , wer viel Energie verbrunzt muss dafür ordentlich blechen 🙄
gleich mal vorab: ich respektier und akzeptier deine meinung. finde ich ok und hast ja auch n gutes argument. für mich hat halt jeder eingriff seinen höchsten punkt und danach wird’s nicht eben effizienter. wo der liegt und welche mittel die richtigen sind, ist halt subjektiv. tanken und glücklich rumfahren mache ich natürlich trotzdem auch 😁
 

Olli 01

Mitglied
Beiträge
230
Ich sammle alle Ausgaben, so auch die Tankzettel für mein Motorrad und KFZ (immer bei meiner Stammtankstelle ARAL).
Heute bin ich leicht erschrocken, als ich nach dem Tanken den Preis für einen Liter Ultimate 102 auf der Quittung sah.
Ich habe daraufhin in meiner Belegbox einige Tankquittungen der letzten Zeit herausgekramt und verglichen.
- heute (27.02.) kostete 1 Liter Ultimate = 2,059 Euro :mad:
- am 2.02. noch 1,959 Euro
- am 1.12.21 noch 1,859 Euro
- am 28.11.21 noch 1,879 Euro
- am 8.09.21 noch 1,829 Euro
- am 17.06.21 noch 1,729 Euro
Jetzt stellt sich die Frage ob Ultimate 102 und ob ARAL.
Ja
Ergänzung ()

Ja Mehrwertsteuer Mineralölsteuer Mehrwertsteuer 3x besteuert für eine Sache mal drüber nach denken
 

Flat Eric

Machen ist wie wollen , nur krasser
Beiträge
1.473
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Kann man alles machen , was schlagt ihr denn als gerechtere Alternative vor , wenn man davon ausgeht das sich an der Summe der Staatseinahmen nichts ändern darf , welche Steuer soll als Kompensation erhöht werden ?
Ich finde die Mineralölsteuer irgendwie wirklich Verursachergerecht und vor allem Notwendig damit der tägl. Wahnsinn auf den Strassen mal eingebremst wird , und wenn man sich den Fahrzeugbestand mal so anschaut scheint der reale Spritverbrauch die Leute doch nicht die Bohne zu interessieren , woher kommen denn die ganzen fetten Karren sonst ?
Jammern ist jedenfalls nicht zielführend ( Grünen bashing auch nicht :p )
 

Lorenzo

Mitglied
Beiträge
313
Motorrad
Brixton CROSSFIRE 500X
Das sogenannte "Entlastungspakt 2022 🙄": Tankrabatt mit Start zum 1.06.22.
Also, auch ohne Excel-Tabelle sieht man, dass die Regierung dem Bürger die Pappnase bezüglich Tankrabatt aufsetzt. Und dies ist sicher nicht nur die einzige Pappnase, die sie zum Verteilen hat.
An meiner Tankstelle kostete Ultimate 102:
22.05.22 der Liter mit 2,349 €
01.06.22 kostete der Liter 2,089 €
Gestern durfte ich für den Liter 2,229 € berappen.
Tendenz 😨?
Ein Freund erzählte mir dass an manchen Tankstellen der Preis nahezu wieder zum Stand von Ende Mai angestiegen ist.
Dafür erhalten wir aber ein 9-Euro-Ticket mit überfüllten bzw. nicht abfahrenden Nahverkehrszügen.
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
10.862
Motorrad
Cromburn 125
22.05.22 der Liter mit 2,349 €
01.06.22 kostete der Liter 2,089 €
Gestern durfte ich für den Liter 2,229 € berappen.
Tendenz 😨?
Wundert das wirklich irgendwen?

Dafür erhalten wir aber ein 9-Euro-Ticket mit überfüllten bzw. nicht abfahrenden Nahverkehrszügen.
Sowas passiert, wenn Infrastruktur wegen "mangelnder Gewinnaussicht" systematisch abgebaut wird.

Und die restliche Infrastruktur wird solange "auf Verschleiß" gefahren, bis nicht mehr die Bahn-AG (aus ihren Gewinnen), sondern die Bundesnetzagentur (aus Steuermitteln) zahlen muss. Das ist vertraglich so festgelegt... :rolleyes:
 

Clearfix

NATO-Ralley
Beiträge
2.928
Motorrad
Cromwell „Cromray“ Cromwell „General Lee“
Der momentane Aktionismus zeigt halt sehr schön wo unser jetziges System an seine Grenzen stößt. Eigentlich wusste jeder das die Industrie den Tankrabatt ausnutzen wird und dieser nie im vollen Umfang beim Bürger ankommen wird, dieser die Kosten dafür in Form seiner Steuerzahlungen aber in voller Höhe tragen muss. Und da ist es ganz egal ob das Kind „Tankrabatt“, „Strompreisbremse“ oder sonst wie genannt wird, geschenkt wird dem Bürger in keinem Fall etwas.
Und das 9€ Ticket offenbart auch schon sehr schön an welchen Stellen der ÖPNV und die Bahn an ihre Kapazitätsgrenzen stößt. Von einer flächendeckenden Alternative wie es die Politik gerne hätte ist man noch meilenweit entfernt. Das verwundert auch nicht wenn man sich überlegt das z. B. bei der Bahn seit ihrem Umbau zu einem „profitablen“ Aktienunternehmen mehr Gleiskilometer still gelegt und rückgebaut wurden als neugebaut. Beim ÖPNV sieht es in der ländlichen Region in den letzten Jahren aber auch nicht besser aus. Wenn das alles so geändert werden soll wie die Politik sich das vorstellt dann muss der Kunde/Steuerzahler die nächsten Jahre noch sehr viel Geld in die Hand nehmen.
 

Gravey

Mitglied
Beiträge
555
Motorrad
Brixton Felsberg 125
Das sogenannte "Entlastungspakt 2022 🙄": Tankrabatt mit Start zum 1.06.22.
Also, auch ohne Excel-Tabelle sieht man, dass die Regierung dem Bürger die Pappnase bezüglich Tankrabatt aufsetzt. Und dies ist sicher nicht nur die einzige Pappnase, die sie zum Verteilen hat.
An meiner Tankstelle kostete Ultimate 102:
22.05.22 der Liter mit 2,349 €
01.06.22 kostete der Liter 2,089 €
Gestern durfte ich für den Liter 2,229 € berappen.
Tendenz 😨?
Ein Freund erzählte mir dass an manchen Tankstellen der Preis nahezu wieder zum Stand von Ende Mai angestiegen ist.
Dafür erhalten wir aber ein 9-Euro-Ticket mit überfüllten bzw. nicht abfahrenden Nahverkehrszügen.
Also ich kenn mich damit jetzt wirklich nicht aus aber geht nicht auch ein Großteil der Preiserhöhung auf Angebot und Nachfrage zurück?
"Alle" warteten bis Anfang Juni mit dem Tanken, um dann den "günstigen Sprit" abzubekommen. Klar, dass das nicht der einzige Grund ist aber gut möglich, dass es ein Teil davon ist.
 

Ähnliche Themen

Der Weg des Samurai

BX125 VERKAUFEN ODER BEHALTEN

Schaltung bleibt in Neutral hängen

Oben