Crossfire XS Beim Einfahren Probleme mit der Bremse

Rollo68

Mitglied
Beiträge
18
Motorrad
Susi 750, Benelli Tornado, Skyteam LeMans
Hi zusammen,

wie im Begrüßungs-Fred schon geschrieben, habe ich meine XS mittlerweile in der Garage stehen.

Da diese lt. Händler ca. 1000 km eingefahren werden muss, habe ich einige Tage später ein kleine Tour gemacht, bzw. wollen.

Exakt bei km 14 dachte ich auf einmal, komisch, keine Leistung beim Gasgeben mehr. Also habe ich am Straßenrand angehalten, um zu schauen, ob evtl. irgendwo was wegläuft. Da ich nichts gesehen habe, dachte ich mir, ok, weiter fahren ... aber wieder keine Leistung, das Moped ging einfach nicht vorwärts. Also den Motor ausgemacht und versucht, auf den Gehweg zu schieben, aber das ging leider nur mit sehr viel Kraft.

Nachdem ich die XS irgendwie von der Straße weggeschoben habe, musste ich feststellen, dass beide Bremsen komplett blockiert waren. Scheiben und Bremssättel waren extrem heiss. Also warten, bis alles etwas abgekühlt warm und siehe da, Bremsen wieder offen. Motor an, wieder auf die Strasse, und nach 500m wieder das Gleiche - Bremsen zu.

Also wieder weg von der Straße und den ADAC angerufen. Der wollte auch kommen, die Betonung liegt auf wollte. Nach 2 Stunden unnützem warten fing es an zu regnen, na Bravo dachte ich mir, das passt. Also bei sintflutartigen Regenfällen und 10 km nach Hause gekommen, wenn auch nur mit max. 40 km/h. Dabei hat das Regenwasser so gekühlt, dass die Bremsen nicht zu gingen, also nochmal Glück gehabt.

Am nächsten Tag die XS per Hänger wieder zum Händler - Diagnose: Zu viel Vordruck am hinteren Bremskolben, und da die Bremsleitung nach hinten über dem Motor verläuft, hat sich bei warmem Motor die Bremsflüssigkeit ausgedehnt und die Bremse zugemacht.

Seit dem letzten (ersten) Werkstattaufenthalt ist alles wieder in Ordnung ..... und ja, die Kleine macht tierisch Spaß 👏:)
 

Stefan65

Zwergenmoppedfahrer
Beiträge
3.431
Motorrad
Ktm 1290 SD, Brixton crossfire XS 125
Stimmt.
Die kleine macht echt Spaß.
Das Thema mit der bremse hatten wir hier im forum schon mal.
Hatte das bei meiner gleich geprüft
Bei meiner war das in ordnung.
Mittlerweile habe ich spaßige 1800 km gefahren.
 

Teddybaer

Mitglied
Beiträge
249
Motorrad
Crossfire 125 XS
Das wundert mich jetzt aber doch - genau das Thema hatten wir bereits inklusive Lösungsmöglichkeit in 04/21...!
Das Problem war auch beim Importeur bekannt.
Wie kann es passieren, daß aktuell noch fehlerbehaftete XS von Vertragshändlern ausgeliefert werden..?
Gab es da keine Info an die ausliefernden Händler..?

Sowas darf eigentlich nicht passieren 🤢
 

Teddybaer

Mitglied
Beiträge
249
Motorrad
Crossfire 125 XS
Hatte es genau deswegen nicht sogar 'ne Rückruf-Aktion für die xs gegeben???

Kann ich mir nicht vorstellen.

Meine XS hab' ich seit letztem September, ich wurde weder vom Händler noch vom Importeur informiert.
Hatte aber letztes Jahr von KSR die Info erhalten, daß ich vom Händler bei KSR registriert wurde (wg. Garantie usw.)

Zum Glück wurde meine vom Händler Tiptop ausgeliefert und es sind auch keine Probleme mit der Bremse aufgetreten...
 

Flat Eric

Mitglied
Beiträge
676
Motorrad
Cromwell 250 ccm
Die haben verm. dem Pedal etwas mehr Spiel verordnet damit die Rücklaufbohrung im Geberzylinder auch wirklich frei wird .
Wenn diese nicht frei wird oder verstopft ist pumpt die Bremse sich lansam auf da kein Druckabbau mehr passiert , deshalb geht eine Bremse fest , sonst gar nichts .
Das mit dem Ausdehnen der Bremsflüssigkeit ist Lötzinn , schliesslich wird die im Bremssattel immer sauheiss , deshalb passiert das nicht .
Und am hinteren Kolben rumgemacht genauso ....dumm Tüch m.E.
 

Ähnliche Themen

Umsteigebericht: Von der Sunray auf die Crossfire

Oben