Anbauteile Cromwell BX 125

Jago

Mitglied
Beiträge
59
Hallo. Ich hatte ja letztes Jahr mit meiner Cromwell einen Unfall. Nachdem jetzt der Sachverständige seine Arbeit erledigt hatte, beschloß mein Sohn sie für sich wieder in Ordnung zu bringen. Sie läuft und fährt einwandfrei. Der Gangschalthebel ist jedoch arg in Mitleidenschaft genommen. Sohn hat ihn, soweit wieder gerichtet, nur für den TÜV reicht es nicht. Nun zum Problem. Er wollte beim Händler einen neuen Hebel bestellen, dieser sagte ihm, es werden von KSR keine Teile, wie zb der Hebel mehr vertrieben, dh aus dem Programm genommen. Weiß vllt noch jemand etwas darüber ? Zumal ich mir vor 3 Wochen erst eine nagelneue Cromwell 125 gekauft habe.
 

kFk

Mitglied
Beiträge
95
Motorrad
R1 / Tenere700 / Felsberg XC
Hallo

Hab von meinem Händler nach Unfallschaden gerade erst nen Schalthebelhebel bekommen. Vor ca einer Woche. ... Fehlen auch noch andere Teile aus der Bestellung wie zb. Die Fußraste aber die kommt auch nur mit längerer Lieferzeit.

Zur Not kannst so nen Hebel auch anderweitig im Netz kaufen aber der Händler sollte das Zeug schon ranbekommen.

Kann ich nicht wirklich nachvollziehen dass so ein 0815 Bauteil nicht mehr vertrieben werden soll ?

Mfg
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
11.550
Motorrad
Cromburn 125
Mir erzählte ein Händler vor ca. 3 Wochen, dass KSR ihren Ersatzteil-Vertrieb umstrukturieren.
Zur Zeit ist für ganz Europa genau 1 (!) Person zuständig. Das führt wohl manchmal zu "Holperigkeiten" bei der Bearbeitung von Bestellungen.
Selbst lagernde Teile brauchen manchmal seeehr lange, bis sie beim Kunden eintreffen.
Vermutlich sind die vom Erfolg ihrer Mopeds selbst überrascht worden. 😁

Der Schalthebel der Cromwell ist aus Stahl. Der kann, notfalls unter Zuhilfenahme von Hitze, recht simpel gerichtet werden.
Und wenn dein Junior damit gut schalten kann, geht das den TÜV auch nix an.

Falls dein Händler den Hebel nicht besorgen kann/will, versuch's doch über gasgriff.com oder die QuadCompany.
 

Jago

Mitglied
Beiträge
59
Also ersteinmal: Ich bin stinksauer darüber,daß mein Sohn eine solche Aussage bekommen hat, vom Händler. Dieser empfahl ihm die Schalteiheit + Fußrasten links + rechts von der Sunray. Kostenpunkt 130eu, wogegen der Hebel von Cromwell 30eu beträgt. Die Cromwell war gerade mal , zu Zeitpunkt des Unfalls 7 Monate alt. Wenn man sie vor sich sieht, sie sieht aus wie neu. Den größten Schaden bei Unfall, hab ich erlitten. Im Grunde sind genau 3 Teile am Moped zu erneuern. 1. Bremshebel an der Kugel abgebrochen ( Moped ist ja auf Straße gefallen ) Bremshebel neu bestellt... falsches Modell ( passt nicht in die Aufnahme ) Lenker rechts gestaucht. Beides ebenfalls ( angeblich nicht mehr lieferbar) wäre aber kein Problem . Kann man beides ersetzen ( zb LOUIS mit ABE + TÜV Gutachten später ) Hauptproblem ist der Ganghebel. Haben ihn ja, so gut es ging gerichtet ( Explosionszeichnung als Vorlage ) Ich frage mich nur, wie kann der Händler sagen, daß es für ein Motorrad, daß noch kein Jahr alt ist, keine Teile mehr gibt. Sohn und ich wollen hat gemeinsam 125er fahren, da er ne 700 ccm fährt + ich meine 1300ccm abgegeben hab. Mit 65 + nach über 40 Jahren Moped fahren braucht man keine 175 ps mehr. Hauptsache ist der gemeinsame Spaß am fahren. Aber ehrlich, ich bin stinksauer über diese Aussage des Händlers, zumal er hier weit und breit der einzige ist.
 
Beiträge
1.064
Motorrad
Felsberg 250, Benelli Imperiale 400
Normalerweise würde ich sagen: Änderen Händler suchen.
Aber das
zumal er hier weit und breit der einzige ist.
macht dieses Unterfangen dann doch etwas schwierig...

Für mich klingt die ganze Story sehr danach, als hätte der Händler keinen Bock "billige" Kleinteile zu verkaufen... kann mir nicht vorstellen, dass KSR keine Teile mehr liefern möchte (auch wenn ich nicht ausschließen möchte, dass sie zZt keine Teile mehr liefern können).
 

Jago

Mitglied
Beiträge
59
Ich hab nur einen Fehler gemacht. Hab die Unfall-Cromwell , als ich die neue hab anmelden lassen , gleichzeitig abmelden lassen. Dh vor dem Sachverständigen- Gutachten. Der hat Die Cromwell als Wirtschaftlichen Totalschaden bewertet das wiederum heißt, minus 300 eu , volle Kohle zurück. Jedoch bedeutet es auch, obwohl Cromwell erst 7 Monate alt, also eigentlich noch fast 1,5 Jahre TÜV hat, muß sie vor der erneuten Zulassung ( wegen des Wirtschaftlichen Totalschadens) erstmal zum TÜV. Und da kommt wieder der Ganghebel ins Spiel. Wenn dieser den gerichteten Hebel moniert, haben wir ein Problem. zZt ist anscheinend kein Hebel für Bj '21 zu bekommen. Und lt Gutachter hat man nur 4 Wochen Zeitfenster ( nach dem Gutachten ) für den TÜV.
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
11.550
Motorrad
Cromburn 125
Und da kommt wieder der Ganghebel ins Spiel.
Der Schalthebel ist, wie z.B. auch der Kupplungshebel, kein sicherheitsrelevantes Bauteil.
Schraubstock, Hammer, große Zange, ...
Da hat der TÜV nix zu monieren, wenn man damit schalten kann.

Die Schalthebel aller 125er (bei der XS bin ich mir nicht ganz sicher), aller Baujahre sind gleich...
Brixton Cromwell Ersatzteile Kabelbaum Stoßdämpfer usw
Schalthebel Brixton BX Cromwell Felsberg 125 inkl. Versandkosten

ODER: ihr schraubt für die TÜV-Abnahme den Hebel deiner neuen Brixton dran... ;)
 
Beiträge
1.064
Motorrad
Felsberg 250, Benelli Imperiale 400
Oder anders:
Geld von der Versicherung kassieren, "alte" Cromwell entweder als Ersatzteillager behalten oder als "Bastlerfahrzeug" verkaufen und für das Geld der Versicherung eine "neue" Cromwell gebraucht kaufen. Fertig.
Beispiel - gleiches Alter, wie deine "alte": Brixton 125 er Asb Cromwell

Ist natürlich ärgerlich für deinen Sohn, der Zeit und vermutlich Geld in die Reparatur investiert hat...
Da hat der TÜV nix zu monieren, wenn man damit schalten kann.
Ja, nein, vielleicht...
Ich bin kein Fachmann, aber ich könnte mir folgendes Szenario vorstellen:
TÜV-Prüfer sieht, dass der Schalthebel verbogen ist.
TÜV-Prüfer denk, dass er sich nicht sicher sein kann, ob das Ding wegen Materialstress nicht irgendwann beim Schaltvorgang den Geist aufgibt, durchbricht und man dann eben NICHT mehr schalten kann...
TÜV-Prüfer fordert einen Austausch.
Kein neuer Hebel, kein TÜV. Fertig. 🤷‍♂️
 

Jago

Mitglied
Beiträge
59
Klar , stimmt auch. Kurz tauschen. Daran hab ich überhaupt nicht gedacht. Danke. Ich hab mich dermaßen über die Aussage vom Händler geärgert, das ich nach Österreich geschrieben hab. Kaufe 2 Brixis , sone Aussage... ~ 6000 eu in den Sand gesetzt. Hab meine neue zusätzlich auch noch zum Teil umbauen lassen. Habe letztes Jahr für die 1. Brix eine komplette Auspuffanlage von der Sunray in Chrom für meine grüne / Chrom Brixi bestellt, und jetzt an meine neue grau/ Chrom montieren lassen ( sieht richtig gut aus) direkt neue DID Kette + schwarzes Ritzel dazu. Die braune Sitzbank ( Sunray Sitzbank war eigentliche mein 1. Gedanke , war aber sehr unbequem ) von meiner grünen drauf. Das zusammen sieht mit dem grau + Chrom ( finde ich) richtig klasse aus, voll retro.
 

Der Raucher

Ölfinger
Beiträge
11.550
Motorrad
Cromburn 125
was spricht denn gegen einen Standardhebel von Polo/Louis?
Dass man unter gaaanz vielen den einen finden muss, bei dem Wellendurchmesser, Verzahnung, Länge der Aufsteckhülse, Hebellänge, Kröpfung, ... passen.

TÜV-Prüfer sieht, dass der Schalthebel verbogen ist.
TÜV-Prüfer denk, dass er sich nicht sicher sein kann, ob das Ding wegen Materialstress nicht irgendwann beim Schaltvorgang den Geist aufgibt, durchbricht und man dann eben NICHT mehr schalten kann...
TÜV-Prüfer fordert einen Austausch.
Kein neuer Hebel, kein TÜV. Fertig.
Diese Szenario hatte ich auch kurz im Kopf. Halte es aber für vernachlässigbar.
Sofern der Hebel nicht in einem völlig abstrusen Winkel absteht, wird es den Prüfer nicht interessieren.
Und sollte er tatsächlich was sagen: "Ja, weiß ich. Ist bestellt. Kommt aus China. Dauert noch etwas." 😇

Und nach erfolgter Abnahme habt ihr alle Zeit der Welt, nach Ersatz zu suchen.
 

Chemiepfuscher

Mr. Grummelkopp
Beiträge
1.199
Motorrad
Felsberg 125XC
Dass man unter gaaanz vielen den einen finden muss, bei dem Wellendurchmesser, Verzahnung, Länge der Aufsteckhülse, Hebellänge, Kröpfung, ... passen.
Ich kann gerne nachher noch mal nachmessen, das müsste aber die Standard 11mm Verzahnung sein.
Hebellänge einmal durchmessen…

(Ohne Gewähr)müsste aber in etwa der hier sein: ➡️Schalthebel
 

Jago

Mitglied
Beiträge
59
Brixi als Teilespender ist zu schade. Sie sieht, abgesehen von den drei Teilen( Hebel, Bremsgriff, Lenker ) aus, wie aus'm Laden. Fährt, bremst, usw astrein. Außerdem möchte Sohn ja mit mir zusammen cruisen, n'paar schöne Touen noch ( bin ja mittlerweile schon 65) . Im übrigen ist der sowas von unnötige Unfall jetzt vollständig geklärt. Also: Frau ( 70-80 Jahre alt ) fährt mit ihrem alten Karren (kurz vorm Unfall )links vorne gegen Bordstein, Felge links vorne zum Teil nach außen gebogen, Windschutzscheibe gebrochen ( kreisförmig ). 20-30 mtr bevor ich auf der Gegenfahrbahn kam , keine Luft mehr im linken Reifen , Auto für sie nicht mehr steuerbar, nach links auf meine Spur.... Frontal. Sowas von unnötig, sie hätte ( lt Polzei ) die Kiste sofort abstellen müssen, aber nein. Notarzt sagte schwerverletzt. Zum Glück durfte ich meinen Fuß behalten.
 

gnymfazz

Mitglied
Beiträge
345
Warst du denn selbst mit der Maschine beim TÜV?

Ich lese bis jetzt nur heraus, dass die Statements vom Händler/Werkstatt kommen.. Das muss nicht immer mit den Ansichten eines Prüfers übereinstimmen...!

Ein Schalthebel, zumindest beim PKW, dürfte nicht relevant sein, solange man schalten kann. Genausowenig wie nahezu verschlissene Kupplungen und Stoßdämpfer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jago

Mitglied
Beiträge
59
Moin. Einen orig. Schalthebel hat mein Sohn bekommen. Nach unzähligen Telefonaten. War weit + breit der einzigste. Jetzt steht er vor dem gleichen Problem mit dem Bremsgriff . Im Umkreis von 100km nichts zu bekommen. In Österreich bei KSR angerufen... Lieferschwierigkeiten, BRIXTON Deutschland ebenso. Selbst wenn wir Brems/Kupplungsgriffe komplett austauschen würden mit ABE( also aus dem Zubehör) beim TÜV gibt's dafür kein Teilegutachten. Das ist alles ziemlich schwierig mit BRIXTON. Das gleiche ist mit Reifen. Mein Sohn möchte an der CROMWELL den Oldsschool / Cafe Racer Style haben, also auch entsprechende Bereifung ( in der Art von Sunray, welche aber nicht passen ) Wir haben Tagelang im Netz gesucht.... nichts. Hat jemand noch einen Tip ?
 

Argilas von Phaalen

In der Ruhe liegt die Kraft!!
Beiträge
3.907
Motorrad
Rayburn/ BluesBike!
Moin. Einen orig. Schalthebel hat mein Sohn bekommen. Nach unzähligen Telefonaten. War weit + breit der einzigste. Jetzt steht er vor dem gleichen Problem mit dem Bremsgriff . Im Umkreis von 100km nichts zu bekommen. In Österreich bei KSR angerufen... Lieferschwierigkeiten, BRIXTON Deutschland ebenso. Selbst wenn wir Brems/Kupplungsgriffe komplett austauschen würden mit ABE( also aus dem Zubehör) beim TÜV gibt's dafür kein Teilegutachten. Das ist alles ziemlich schwierig mit BRIXTON. Das gleiche ist mit Reifen. Mein Sohn möchte an der CROMWELL den Oldsschool / Cafe Racer Style haben, also auch entsprechende Bereifung ( in der Art von Sunray, welche aber nicht passen ) Wir haben Tagelang im Netz gesucht.... nichts. Hat jemand noch einen Tip ?
Hallo also nen Bremsgriff habe ich noch von meiner Unfall Felsberg der ist unbeschädigt!!!!!!;)
Ergänzung ()

Und für die Sunray/Rayburn Reifen braucht er auch deren Felgen!!🤷‍♂️
 

Jago

Mitglied
Beiträge
59
Zum Bremshebel. Es gibt verschiedene. Die Aufnahme des Bremsgriffs in die Bremseinheit muß passen. CBS / ABS, Baujahr Motorrad usw .Wir haben CROMWELL Bj '21 CBS, haben auch anhand Fahrgest. nr. einen Griff gekauft... passt nicht. 2-3 mm zu dick. Und zu den Reifen, klar die Felgen der SUNRAY, stimmt. Aber das funktioniert auch nicht. Bremsscheibe zum Bremssattel, falscher Abstand..... Krise. Und zur Bereifung, wir haben einige Old- School - Reifen gefunden, aber es liegt in erster Linie daran, einen solchen Reifen zu finden, der 17 / 18 Zoll hat. Dabei kann man aus der BRIXTON einen wunderschönen kleinen Cafe Racer machen. Haben einen Lenker von LSL ( Clubman S1 ) , Loop, Sitzbank komplett neu aufgebaut neue Schale, neues Polster ( schmäler geformt ), dunkelbraunes Leder in Waffelmuster, Blinker Alu klein retro (zugelassen ) , Tank im Rost- retrostyle wurde umlackiert usw. Schaut richtig gut aus. Soweit alles Top, nur KSR legt uns einige Steine in den Weg, weil einiges muß halt Originale Teile sein ( zb Reifengröße) sonst keine Zulassung.
 

Argilas von Phaalen

In der Ruhe liegt die Kraft!!
Beiträge
3.907
Motorrad
Rayburn/ BluesBike!
Zum Bremshebel. Es gibt verschiedene. Die Aufnahme des Bremsgriffs in die Bremseinheit muß passen. CBS / ABS, Baujahr Motorrad usw .Wir haben CROMWELL Bj '21 CBS, haben auch anhand Fahrgest. nr. einen Griff gekauft... passt nicht. 2-3 mm zu dick. Und zu den Reifen, klar die Felgen der SUNRAY, stimmt. Aber das funktioniert auch nicht. Bremsscheibe zum Bremssattel, falscher Abstand..... Krise. Und zur Bereifung, wir haben einige Old- School - Reifen gefunden, aber es liegt in erster Linie daran, einen solchen Reifen zu finden, der 17 / 18 Zoll hat. Dabei kann man aus der BRIXTON einen wunderschönen kleinen Cafe Racer machen. Haben einen Lenker von LSL ( Clubman S1 ) , Loop, Sitzbank komplett neu aufgebaut neue Schale, neues Polster ( schmäler geformt ), dunkelbraunes Leder in Waffelmuster, Blinker Alu klein retro (zugelassen ) , Tank im Rost- retrostyle wurde umlackiert usw. Schaut richtig gut aus. Soweit alles Top, nur KSR legt uns einige Steine in den Weg, weil einiges muß halt Originale Teile sein ( zb Reifengröße) sonst keine Zulassung.
Naja wir können es ja so machen das ich dir den Bremsgriff schicke und du schaust ob er passt wenn ja bezahlst du ihn wenn nein schickst du ihn zurück!!;)🤷‍♂️
 
Oben