Achsmutter/Achsschraube "fest"

NeooeN

Mitglied
Beiträge
7
Guten Tag liebe Gemeinde

Letztens wollte ich die Kette nachspannen. Dazu soll die Achsmutter gelöst werden. Dies habe ich versucht. Fest! Ich meine wirklich fest. Mit Hebelverlängerung rührte sich die Mutter keinen Mikrometer. Letzter Versuch mit Schlagschrauber: gleiche Resultat. Fest. Unglaublich, aber leider wahr.

Ich vermute, als Laie, dass mein Händler irgendso ein "Klebzeug" auf das Gewinde geschmiert hat, aber sicher bin ich mir nicht.


Da mein Schrauberlatein am Ende ist, frage ich nun hier um Rat und bedanke mich schon mal im Voraus für eure Mühe!

ng :)
 

Clearfix

NATO-Ralley
Beiträge
2.375
Motorrad
Cromwell „Cromray“ Cromwell „General Lee“
Lötlampe reicht, so habe ich die Schrauben von den Soziusfußrasten aufbekommen. Da hat sich auch gar nichts gerührt, aber nach dem ich sie erwärmt habe hat sich die Schraubensicherung gelöst und es ging ganz easy.
 

NeooeN

Mitglied
Beiträge
7
Beim gewaltsamen Lösen:

Wäre es ratsam gleich eine neue Mutter zu besorgen UND ein Gewindeschneidset bereitliegen zu haben, oder ist diese Sorge unnötig?
Ergänzung ()

Ich kann mir nicht vorstellen das eine normale Werkstatt flüssige Gewindesicherung auf ein Gewinde schmiert, an das du einmal pro Monat ran musst. Doofe Frage, du warst auch an der Mutter und nicht am Kopf zugange?

Kopf?
 

xxOLLIEWOODxx

¯\_(ツ)_/¯
Beiträge
118
Motorrad
SUNRAY

Eine Seite ist ein Bolzen mit einem "festen" Kopf (meist auf der Unterseite/Rahmenseite mit "riffeln" gegen verdrehen gesichert)
und auf der anderen Seite ist eine normale Mutter...

Die Mutter ist das woran man einfacher drehen kann...

Meine war auch extrem fest... Ich musste die Ratsche ansetzen und mich draufstellen und ein wenig wippen um sie los zu bekommen...
 

Chemiepfuscher

Mr. Grummelkopp
Beiträge
647
Motorrad
Felsberg 125XC
Auf deinem Bild sieht das fast so aus als ob das Lösewerkzeug (Schraubenschlüssel oder Stecknuss) eine Nummer zu groß für die Mutter war.
…entweder das, oder gem. dem Fehlerbild so ein dünner 5€ Schlüsselsatz mit „ca.-Angaben“ (wie beim Bordwerkzeug) wurde benutzt.

Mit dem Tipp der Wärmebehandlung wäre ich so dicht am Rahmen sehr vorsichtig, ansonsten kannst Du danach garantiert noch zum Lackierer!
(Die Beschichtung ist nicht wirklich die Wertigste am Rahmen)
 
F

Francy

Gast
Du kannst so ne mutternsprenger verwenden, ist sowie so schrott die muttern... :rolleyes:

Mutternsprenger_0610.jpg
 

maverick2345

Mitglied
Beiträge
71
Motorrad
Cromwell 125 ABS E5 Backstage Black
da wollte ich auch schon tauschen, nur wo bekomme ich vernünftige Achsmuttern her ?
Ich bringe die Cromwell morgen eh zum Händler wegen dem Gehoppel und habe auch einen neue richtige Kette bestellt, dann sollen die mir gleich neue Achsmuttern dran machen. Vorne und hinten. Vielleicht haben die sowas da....
 

Ähnliche Themen

Tour 2400 km Tour "der Nase nach"

Oben